Kategorien-Archiv Meisterschaft 2017/18

VonTTC Tamsweg

5. Frühjahrsrunde

Tamsweg I legte nach – Auswärtserfolg in Neumarkt
Auch Tamsweg III konnte seine Erfolgsserie fortsetzen. Die beiden weiteren Teams mussten Heimniederlagen hinnehmen.

Salzburger Liga:
UTTC Neumarkt I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 8:2
Nach dem vollen Heimerfolg in der letzten Woche mussten die Lungauer diesmal in den Flachgau und man hatte sich auf einen harten Kampf gegen eine ebenbürtige Mannschaft eingestellt. Diesmal ka-men den Lungauern jedoch Aufstellungsprobleme der Gegner zu Hilfe. Die stark ersatzgeschwächten Neumarkter wurden von den hoch motivierten Tamswegern von Beginn an stark unter Druck gesetzt und damit rasch auf die Verlierenstrasse gedrängt. Smuda & Co siegten letztlich auch in dieser Höhe verdient und konnten sich mit dem klaren Erfolg auf Platz vier in der Salzburger Liga hocharbeiten.
Zu einem spannenden Heimspiel kommt es in der nächsten Runde am Fr. 16.3. um 19 Uhr in der Sporthalle bei der Landesberufsschule, wo der Tabellenzweite TTC Oberndorf zu Gast sein wird und wiederum ein ausgeglichenes Match erwartet werden kann.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – BSG Magistrat Salzburg II 3:7
Weiterhin nicht in Schuss kommt die zweite Lungauer Mannschaft. Auch gegen die Magistratsbe-diensteten aus der Landeshauptstadt gerieten die Heimschen rasch ins Hintertreffen und mussten am Ende des Abends neuerlich die Überlegenheit der Gegner zur Kenntnis nehmen. Die drei Teilerfolge verteilen sich diesmal ausgeglichen auf Hans Jürgen Neumann, Josef Huber und Karl Stöckl.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – TTC Kuchl V 6:4
Tanmsweg III schwimmt dagegen weiterhin auf einer Erfolgswelle. Auch die Tennengauer Gegner konnten Peter Scheuerer und Andreas Thomasberger nicht stoppen. Die Beiden mussten zwar eine knappe Niederlage im Doppel einstecken, revachieten sich dafür aber in den Einzelspielen erfolgreich. Sowohl Scheuerer als auch Thomasberger gewannen alle ihre Einzelspiele und sorgten damit für den nächsten voll Erfolg, der das Team bereits auf den zweiten Tabellenplatz aufsteigen ließ.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – USV St.Georgen IV 3:7
Entsprechend schwerer tut sich die vierte Mannschaft, die nach dem Aufstieg in die dritte Klasse doch die höhere Leistungsdichte bei den Gegnern zu spüren bekommt. Im Heimspiel gegen das Flachgauer Team feierte der langjährige Fixspieler Johann Meißnitzer ein gelungenes come back und konnte dabei gegen die jungen Gegner seine große Routine unter Beweis stellen. Vor allem in den entscheidenden Endphasen der knappen Sätze behielt er die Nerven und setzte sich meißt erfolgreich durch. Am Ende des Abends konnte er alle drei Einzelspiele auf seine Habenseite verbuchen.

VonTTC Tamsweg

4. Frühjahrsrunde

Tamsweg I feiert den ersten Sieg in der Salzburger Liga
In Summe brachte die 4. Frühjahrsrunde für die Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg 2 Siege bei 2 Niederlagen.

Salzburger Liga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TT ASVÖ Saalfelden I 6:4
Gegen das Pinzgauer Spitzenteam, das an der Nr.1 mit einem langjährigen Bundesligaspieler besetzt ist, gab es in den letzten Jahren nichts zu gewinnen. Seit dem Zugang von Adam Smuda können die Lungauer einen ebenbürtigen Gegner abgeben und bereits im Herbst auswärts einen Zähler erkämpfen. Diesmal in der eigenen Halle konnten die Tamsweger dank eines überragenden Smuda einen vollen Erfolg verbuchen. Smuda bezwang in einem sehenswerten Duell diesmal auch die Gegnerische Nr.1, holte sich erwartungsgemäß die weiteren beiden Einzelpunkte und feierte zusätzlich mit seinem in Hochform agierenden Doppelpartner Jürgen Dück einen überlegenen Sieg im Doppel. Dück lieferte mit zwei tollen Einzelsiegen die weiteren beiden entscheidenden Punkte für den ersten Sieg der laufenden Saison in der höchsten Salzburger Spielklasse ein.

Landesklasse:
ESV Bischofshofen II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 6:4
Weiterhin schwer tut sich das Team Tamsweg II in der Landesklasse. Auswärts bei den ‚Eisenbahnern’ in Bischofshofen stand die Begegnung von Beginn an auf des Messers Schneide, Sieg und Niederlage wechselten bis zum Stand von 4:4 ständig ab, am Ende mussten Neumann und Co, nach einer denkbar knappen Niederlage im Nachspiel des letzten Spiels des Abends, ohne zählbaren Erfolg die Heimreise antreten. Stärkster Akteur auf Lungauer Seite war in gewohnter Weise Hans Jürgen Neumann mit zwei Einzelerfolgen und dem Gewinn des Doppels mit Josef Huber. Huber feierte dazu noch einen Einzelsieg.

3.Klasse:
ÖTSU Hallein – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 4:6
Auch in der vierten Runde der laufenden Saison konnte das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger seine Erfolgsserie fortsetzen. Nach einem knappen Sieg im Doppel durch Peter Scheuerer mit Thomasberger gewannen die Lungauer sukzessive die Oberhand und holten sich am Ende verdienter Maßen beide Punkte. Damit ist die Mannschaft weiterhin ungeschlagen und konnte sich bereits auf den dritten Tabellenrang vorarbeiten. In den Einzelspielen konnten Scheuerer und Thomasberger je zweimal und Hannes Mayr einmal ‚zuschlagen’.

3.Klasse:
UTTC Neumarkt II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 9:1
Die vierte Tamsweger Mannschaft war auch in Bestbesetzung in Neumarkt ohne Chance. Den Ehrenpunkt rettete der Jüngste im Bunde Martin Eder.

VonTTC Tamsweg

3. Frühjahrsrunde

Tamsweg III erfolgreich
Die drei weiteren Teams des TTC Intersport Frühstückl gingen in der 3. Runde leer aus.

Salzburger Liga:
Salzburg Post I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 6:4
Es war ein spannender und ausgeglichener Wettkampf vom ersten bis zum letzten Punkt. Mit einem gesundheitlich angeschlagenen Obmann Jürgen Dück standen die Lungauer am Ende aber mit leeren Händen da. Dabei verlief die Anfangsphase durchaus vielversprechend. Mit einer 2:1 Führung gingen die Tamsweger in das vorentscheidende Doppel, hatten dort aber das Glück nicht auf ihrer Seite und mussten den Ausgleich hinnehmen. In der Folge konnte nur noch Smuda zwei Erfolge beisteuern, der damit wiederum in den Einzelspielen ungeschlagen blieb. Den vierten Zähler erkämpfte Josef Rehrl.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – TTC Kuchl IV 3:7
Gegen das junge, aufstrebende Team aus dem professionell betriebenen TT-Leistungszentrum in Kuchl gerieten die Lungauer rasch auf die Verliererstrasse. Mit druckvollem Angriffsspiel hatten die Gäste das Heft von Beginn an fest in ihrer Hand und holten sich gleich eine 5:0 Führung heraus. Erst in der zweiten Hälfte des Abends konnten Hans Jürgen Neumann zweimal und Josef Huber einmal ein Erfolgserlebnis feiern. Die Überlegenheit der Gäste musste jedoch zur Kenntnis genommen werden.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – USV St.Georgen IV 7:3
Die einzige Erfolgsmeldung aus Sicht des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg kam diese Woche vom Team des Mannschaftsführers Andreas Thomasberger. Gegen die mit zwei jungen Nachwuchssport-lern angetretenen Flachgauer hatten die Heimischen die Lage stets unter Kontrolle, holten sich nach dem erfolgreichen Doppel eine 3:1 Führung heraus und bauten diese schrittweise zum hoch verdienten Heimsieg aus. Neben der auch diesmal in allen Spielen ungefährdeten Nr.1 Peter Scheuerer glänze auch Thomasberger durch seinen großen Kampfgeist. Er holte sich diesmal ebenfalls alle Einzel-punkte und mit Scheuerer gemeinsam auch das Doppel

3.Klasse:
UTTC Salzburg VIII – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 8:2
Eine schwierige Aufgabe wartete auf die vierte Mannschaft im Auswärtsspiel gegen das starke junge-Team des Großklubs UTTC Salzburg. Am Ende reichte es für je einen Teilerfolg durch Mannschaftsführer Leopold Gappmayr und Jugendspieler Sebastian Eder.

VonTTC Tamsweg

2. Frühjahrsrunde

Im Tamsweger TT-Derby setzten sich die Favoriten durch.
Die beiden Spitzenteams des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg mussten Niederlagen hinnehmen.

Salzburger Liga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Kuchl II 3:7
Mit dem TTC Kuchl hatte das Tamsweger Einserteam den Topfavoriten auf den Salzburger Mannschaftsmeistertitel zu Gast und musste nach großer Gegenwehr die Überlegenheit der Gäste zur Kenntnis nehmen. Die mit dem langjährigen Bundesligaspieler Martin Schönleitner sehr stark besetzten Tennengauer übernahmen von Beginn an das Kommando, gingen mit einem klaren Erfolg im Doppel mit 3:1 in Führung und ließen auch in der Folge nichts anbrennen. Auf der Seite der Lungauer war wiederum Adam Smuda das heißeste Eisen, holte zwei Einzelerfolge und musste sich nur im Duell der Nr.1 Spieler geschlagen geben. Für einen weiteren erfreulichen Zähler sorgte Jürgen Dück.

Landesklasse:
HSV St.Johann II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 8:2
Trotz grippegeschwächtem Hans Jürgen Neumann reiste die zweite Tamsweger Mannschaft mit der Hoffnung auf ein gutes Ergebnis in den Pongau. Vor Ort in der Krobatinkaserne lief es aber nicht nach Wunsch für die Lungauer. Nach einer unglücklichen, knappen Niederlage im vorentscheidenden Doppel gerieten Neumann & Co mit 1:3 in Rückstand und konnten auch in der Folge mehrere umkämpfte 5-Satzspiele nicht für sich entscheiden. Damit setzte es am Ende eine unerwartet hohe Niederlage, wobei auf der Seite der Tamsweger nur Neumann mit zwei Einzelerfolgen überzeugen konnte.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 3:7
Nach 20 Jahren kam es erstmals wieder zu einem internen Tamsweger Duell in der Meisterschaft des Salzburger Tischtennisverbandes. Auf der Seite von Tamsweg III kamen neben Mannschaftsführer Andreas Thomasberger Peter Scheuerer sowie der Jugendspieler Tobias Penker zum Einsatz, Ihnen standen Mannschaftsführer Leopold Gappmayr, Frank Doppler und Sebastian Eder gegenüber. Die Favoritenrolle lag natürlich auf der Seite von Tamsweg III und sie wurden dieser auch von Beginn an gerecht. Der stärkste Akteur in der Halle war Peter Scheuerer, der sowohl in seinen drei Einzelspielen als auch im Doppel mit Andreas Thomasberger ungefährdet blieb. Thomasberger war zweimal erfolg-reich und Jugendspieler Penker konnte eine Überraschung liefern. Auf der Seite der Außenseiter überzeugten Frank Doppler mit zwei Erfolgen und Sebastian Eder, der sich im Duell der Nachwuchs-talente durchsetzte.

VonTTC Tamsweg

1. Frühjahrsrunde

Vier Tamsweger Tischtennismannschaften starten in eine herausfordernde Frühjahrssaison.
Nach der erfolgreichen Herbstsaison können drei der vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg in der nächst höheren Spielklasse ihre Kräfte messen. Dass das keine leichte Aufgabe werden wird, zeigte sich gleich in der ersten Frühjahrsrunde. In den vier Spielen reichte es gerade einmal für zwei schwer erkämpfte Punkte.

Salzburger Liga:
TTC Oberndorf I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 6:4
Gleich wie die Herbstsaison mit der Auswärtsbegegnung gegen den überlegenen Herbstmeister TTC Oberndorf und einer knappen 4:6 Niederlage zu Ende ging, startete die Lungauer Spitzenmannschaft in die Frühjahrsliga. Wiederum stand den Tamswegern der schwere Gang in den Flachgau bevor und leider war auch ein überragender Adam Smuda auf Lungauer Seite für einen Punktegewinn zu wenig. Smuda konnte diesmal auch das Duell der Nr.1 Spieler gegen den in allen Herbstrunden ungeschlagenen Oberndorfer Pichler nach hartem Kampf und sehenswerten Ballwechseln für sich entscheiden, gewann auch seine beiden weiteren Einzelspiele und holte sich mit Josef Rehrl auch das Doppel. Für den weiteren Verlauf der Auseinandersetzungen mit den fünf besten Tischtennismannschaften im Land stimmt das knappe Ergebnis jedoch durchaus positiv.
Die nächste Bewährungsprobe steht in der 2. Runde am Fr. 9.2. um 19 Uhr im Heimspiel gegen den TTC Kuchl II am Programm – über zahlreichen Besuch in der Sporthalle Schießstattstrasse würde sich das Team freuen.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – Post SV Salzburg III 5:5
Grundsätzlich lag die Favoritenrolle vor der Begegnung mit den Postsportlern aus Salzburg auf der Seite der Tamsweger, jedoch muss das Team um Mannschaftführer Karl Stöckl eine schwerwiegende Schwächung in Kauf nehmen, da mit Martin Lohfeyer eine der großen Mannschaftsstützen verletzungsbedingt für längere Zeit ausfällt. Dieser Umstand wirkte sich gleich im ersten Spiel entscheidend aus. Obwohl die Nr.1 Neumann Hans Jürgen (sichtlich grippegeschwächt) für drei Einzelsiege sorgte, reichte es in Summe nur zu einem Remis. Die beiden weiteren Teilerfolge gehen auf das Konto von Josef Huber und Karl Stöckl.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Salzburg VIII 5:5
In neuer Zusammensetzung geht das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger in die Frühjahrssaison, denn es ist geplant, zur Förderung der Jugend jeweils einen Nachwuchsakteur zum Einsatz zu bringen. Im ersten Heimspiel kam es zu einer spannenden Auseinandersetzung mit dem jungen Team von Union Salzburg. Mit einer denkbar knappen Niederlage im Doppel gerieten die Hei-mischen mit 1:3 in Rückstand und hatten alle Mühe, diesen bis zum Ende der Begegnung wenigstens noch auszugleichen. Der Punktegewinn ist vor allem der starken Leistung von Peter Scheuerer zu verdanken, der alle drei Einzelspiele für sich entscheiden konnte. Gewohnt stark auch Thomasberger mit zwei Erfolgen.

3.Klasse:
BSG Magistrat Salzburg IV – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 8:2
Eine große Herausforderung wird die Frühjahrssaison auch für die vierte Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl, die nach dem erfreulichen Aufstieg nunmehr wie Tamsweg III auch in der 3.Klasse im Einsatz ist. Der Auftakt bescherte dem Team ein Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt und extreme Fahrbedingungen für Grund der Witterungsverhältnisse. Im Wettkampf mit den Magistratssportlern mussten sie letztlich die Überlegenheit der Gegner zur Kenntnis nehmen. Erfreulicher Teilaspekt war ein Einzelgewinn des jüngsten Akteurs Sebastian Eder. Für den zweiten Zähler sorgte Mannschaftsführer Leopold Gappmayr.
Am 7.2. um 19 Uhr kommt es zum vereinsinternen Derby Tamsweg IV-Tamsweg III in der Sporthalle Schießstattstrasse.

VonTTC Tamsweg

11. Herbstrunde

TTC Intersport Frühstückl Tamsweg beschließt eine sehr erfolgreiche Herbst-saison mit zwei Siegen

Landesliga:
TTC Oberndorf I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 6:4
Im letzten Spiel des Herbstdurchganges musste die Tamsweger Spitzenmannschaft zum überlegenen Tabellenführer in den Flachgau und lieferte dem bereits feststehenden Herbstmeister einen großen Kampf. Vor allem Adam Smuda, der dem über die gesamte Saison hindurch ungeschlagenen Nr.1 Spieler der Oberndorfer erst im Entscheidungssatz knapp den Sieg überlassen musste, sowie Ob-mann Jürgen Dück leisteten den klaren Favoriten mit je zwei Einzelsiegen sehr erfolgreichen Wider-stand. Für einen Punktegewinn reichte es leider nicht aus. Diese knappe Niederlage gegen das Team, das in allen 11 Runden keinen einzigen Punkt abgab, bestätigte erneut die Erkenntnis, dass die Lun-gauer in Bestbesetzung mit allen Topmannschaften in der höchsten Salzburger Liga mithalten können. Jürgen Dück, Josef Rehrl und Adam Smuda gehen jedenfalls voll motiviert in eine hoffentlich hochkarätige Frühjahrssaison, die Ende Jänner starten wird.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – UTTC Salzburg IV 9:1
Je länger die Saison dauerte, umso stärker präsentierte sich die zweite Tamsweger Mannschaft in der ersten Klasse der Salzburger TT-Meisterschaft. Im abschließenden Heimspiel überzeugten Hans Jür-gen Neumann, Martin Lohfeyer und Josef Huber das begeisterte Publikum mit einer fast markellosen Leistung und arbeiteten sich mit diesem hohen Sieg noch auf den zweiten Tabellenplatz vor. In dieser Form ist dem Team auch im Frühjahr in der Landesklasse sehr viel zuzutrauen.

4.Klasse:
USC Abersee II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 4:6
Die vierte Tamsweger Mannschaft musste zum Saisonschluss die weite Anreise an den Wolfgangsee in Kauf nehmen und machte in St.Gilgen ihre Sache neuerlich sehr gut. Mannschaftskapitän Frank Doppler und die beiden Jugendlichen Sebastian Eder und Tobias Penker starteten mit einem 3:0 aus der ersten Einzelserie überzeugend in das Duell mit den Flachgauern und liesen sich diesen Vorsprung in der Folge nicht mehr nehmen. Wenn es dem jungen Team gelingt, die gezeigte kontinuierliche Weiterentwicklung über die Winterpause fortzusetzen, kann sie nach dem Aufstieg im Frühjahr auch mit großem Optimismus an die neuen Herausforderungen in der dritten Klasse herangehen.

VonTTC Tamsweg

10. Herbstrunde

Nur zwei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg im Einsatz
Da Tamsweg I und III ihre Spiele der 10. Runde bereits vorgespielt hatten waren nur Tamsweg II und IV im Einsatz – mit unteschiedlichem Erfolg.

1. Klasse:
UTTC Mattsee II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 1:9
Die Lungauer waren auf Grund der Tabellensituation – Mattsee seht am Tabellenende – natürlich Favorit. Dass es aber eine so klare Angelegenheit werden sollte, kann als kleine Überraschung gewertet werden. Nur zu Beginn der Partie überließen die Tamsweger den Hausherren einen Einzelerfolg, danach konnten sie alles auf ihre Habenseite buchen. Mit diesem klaren Erfolg hat sich die Mannschaft auf den dritten Tabellenrang vorgearbeitet und die Chancen auf dem Verbleib in den Stockerlrängen stehen gut. Souverän agierten einmal mehr Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer, die das Doppel und alle ihre Einzelspiele dominierten. Stark auch Josef Huber mit zwei Einzel-erfolgen.

4. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – USK Hof III 4:6
Während die Flachgauer mit einer starken Nr. 1 anreisten, bekamen bei den Tamswegern wiederum ausschließlich Nachwuchskräfte die Chance, Wettkampfpraxis zu sammeln. Der Spielverlauf war dann offen und spannend bis zum Schluss, und zumindest ein Remis war für die Tamsweger Youngsters durchaus in Reichweite. Die große Routine der Hofer Senioren gab am Ende jedoch den Ausschlag für den Ausgang der Partie. Auf Seite der Heimischen zeigte wiederum Sebastian Eder sein großes Talent indem er zwei Einzelsiege holte und auch im Doppel mit Michael Taferner erfolgreich war. Einen weiteren Zähler holte Pablo Marquez-Trigo.

VonTTC Tamsweg

9. Herbstrunde

Drei Mannschaften steigen auf
Auch mit den Ergebnissen der 9.Meisterschaftsrunde konnten die Mannschaften des TTC In-tersport Frühstückl Tamsweg an die sehr guten Leistungen der bisherigen Herbstsaison an-schließen.

Landesliga:
UTTC Salzburg II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 4:6
Auch auswärts beim größten Salzburger TT-Verein präsentierte sich die neue Tamsweger Spitzenmannschaft von ihrer besten Seite. Weder im Doppel an der Seite von Josef Rehrl noch in seinen drei Einzelspielen lies die Tamsweger Nr. 1 Adam Smuda einen Satzverlust zu und zählt damit zu den vier stärksten Akteuen der Salzburger Landesliga. Neben diesen vier Zählern zeigte sich auch noch Mannschaftsführer Josef Rehrl von seiner besten Seite, indem er für die restlichen beiden, für den tollen Auswärtssieg notwendigen, Teilerfolge sorgte. Mit diesem Sieg gab die Lungauer Mannschaft nach dem sicheren Erreichen des oberen Playoff eine weitere Visitenkarte ihrer Leistungsstärke ab und man kann sich bereits jetzt auf die hochklassigen Begegnungen in der Frühjahrssaison freuen. Zum Abschluss der Herbstsaison steht aber im letzten ausstehenden Spiel am 12. Dez. noch die Reise zum aktuellen Tabellenführer nach Oberndorf aus.

1. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – USV Elixhausen I 7:3
Mit dem Flachgauer Team kam eine Spitzenmannschaft der 1.Klasse in den Lungau, die lange an der Tabellenspitze stand und in ihren Reihen mit Peter Heil einen ehemaligen Akteur aus Tamsweg im Einsatz hat. An den eigenen Platten agierten die Heimischen jedoch in souveräner Manier. Bereits die erste Einzelserie ging vollzählig an die Lungauer, die sich damit einen beruhigenden Poster schafften, auch wenn dann das Doppel den Gegnern überlassen werden musste. Vor allem Martin Lohfeyer und Hans Jürgen Neumann gaben sich auch in der Folge keine Blöse, beide blieben ungeschlagen und waren damit für den klaren Heimsieg hauptveranwortlich. Josef Huber sorgte im Duell gegen den früheren Vereinskollegen Heil für den siebten Punkt.

3. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Altenmarkt I 2:8
Die erwartet schwierige Aufgabe kam auf die dritte Tamsweger Mannschaft zu, denn sie hatten mit dem Pongauer Gegner den bislang ungeschlagenen Tabellenführer zu Gast. Die Heimischen, die damit bereits das letzte Spiel der Herbstsaison bestritten, standen von Beginn an unter großem Druck, dem sie letztlich nicht standhalten konnten. Lediglich je einmal konnten Andreas Thomasberger und Hannes Mayr einen Teilerfolg landen. Der Aufstieg ist mit dieser Niederlage auch theoretisch nicht mehr zu schaffen.

Tamsweg IV war spielfrei

VonTTC Tamsweg

8. Herbstrunde

Tamsweger TT-Mannschaften weiterhin auf der Erfolgswelle
Die achte Woche der laufenden TT-Herbstsaison brachte für die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg in sechs Begegnungen vier Siege und zwei Unentschieden.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – ATSV Salzburg I 8:2
Spieler und Zuseher waren auf eine spannende und schwierige Aufgabe vorbereitet, in der Realität wurde es jedoch eine klare Angelegenheit für die Lungauer. Hauptgrund dafür war vor allem, dass die Gäste ihr Nr. 1 ersatzlos vorgeben mussten, wodurch bereits drei Zähler kampflos an die Heimischen gingen. Als dann die erste Einzelserie sowie das Doppel auch noch eine sichere Beute der Tamsweger wurden, war das Spiel bereits sehr frühzeitig entschieden und der Widerstand der Mozartstädter gebrochen. Adam Smuda blieb in seinen beiden Einzelspielen ungefährdet und holte sich mit Josef Rehrl auch das Doppel. Obmann Jürgen Dück feierte ebenfalls in beiden Einzelspielen klare Siege.
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Kuchl III 6:4
In einem vorgezogenen Spiel aus der 10 Runde ging es für die Tamsweger Spitzenmannschaft darum, die zum Greifen nahe Qualifikation für das obere Playoff der besten sechs Salzburger TT-Mannschaften zu fixieren. Dementsprechend motiviert ging das Trio an die heimischen Platten. Die scheinbar leichtere Aufgabe gegen den aktuellen Tabellenletzten gestaltete sich aber schwieriger als erwartet. Die Akteure aus der Salzburger TT-Hochburg gaben einen sehr starken Gegner ab und wehrten sich bis zum letzten Punkt gegen die drohende Niederlage. Mann des Abends war auf der Seite der Lungauer Adam Smuda, der alle seine drei Einzelspiele sowie das Doppel an der Seite von Josef Rehrl für sich entschied. Sehr stark auch Rehrl mit zwei Einzelerfolgen. Mit diesem neuerlichen Punktegewinn kann sich die Mannschaft sowie die Zuseher bereits frühzeitig auf die zahlreichen Spitzenspiele im Frühjahr gegen die Topteams des Landes freuen.

1. Klasse:
Post SV Salzburg III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 2:8
Mit etwas gemischten Gefühlen reiste die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn in die Landeshauptstadt, stehen in den Reihen der Postsportler doch drei Akteure, die ihre Spielweise mit ungewöhnlichem Schlägermaterial eher auf Spielzerstörung ausrichten. Die Tamsweger Offensivspieler agierten an diesem Abend jedoch derart druckvoll und angriffsstark, dass sie bereits nach den ersten sechs Begegnungen mit dem Zwischenstand von 6:0 den Sieg sicherstellten. Mit diesem Erfolg hat auch die zweite Mannschaft den Aufstieg in die Landesklasse fast schon in der Tasche. Souverän agierten Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer, die sich in ihren Einzelspielen als auch im gemeinsamen Doppel keine Blösen gaben. Josef Huber steuerte den achten Zähler bei.

3. Klasse:
UTTC Salzburg VIII – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Auch in diesem Auswärtsspiel setzte sich die Serie der knappen Ergebnisse für die dritte Mannschaft fort. Dabei war der Start für die Lungauer sehr vielversprechend. Nach dem erfolgreichen Doppel durch Andreas Thomasberger/Peter Scheuerer führten sie mit 3:1, kamen in der Folge jedoch immer mehr in Bedrängnis. Am Ende des Abends musste man mit einem Punkt vorlieb nehmen, der vor allem Dank der sehr starken Leistung von Peter Scheuerer, der alle seine drei Einzelspiele gewann, zustande kam. Thomasberger holte sich einen Einzelsieg.
USV Thalgau I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Da Mannschaftsführer Thomasberger im Dezember wieder ein Weltranglistenturnier in den USA bestreitet, wurde die Begegnung der 11.Runde vorgezogen. Diese entwickelte sich neuerlich zu einer denkbar knappen Angelegenheit. Kurz vor Ende der Begegnung lagen die Lungauer sogar mit 3:5 im Rückstand, den Andreas Thomasberger und Peter Scheuerer wenigstens noch in ein Remis wandeln konnten. Mit dieser Punkteteilung zählen die Tamsweger zu den Unentschiedenspezialisten, denn in den bislang zehn absolvierten Spielen teilten sie sich die Punkte fünfmal mit den Gegnern. Für den Aufstieg in die zweite Klasse dürfte der Zug damit aber wohl abgefahren sein, denn nur eine Sensation im letzten Spiel gegen den Tabellenführer aus Altenmarkt würde die Chance weiter aufrecht erhalten.

4. Klasse:
TTV Straßwalchen III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 4:6
Weiterhin auf Erfolgskurs befindet sich die vierte Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl. In der Auswärtsbegegnung in Straßwalchen kamen ausschließlich Nachwuchssportler zum Einsatz und sie lösten die Aufgabe mit Bravour. Gewohnt stark zeigte sich wiederum der Jüngste im Bunde Sebastian Eder, der für drei Einzelerfolge sowie den Doppelgewinn an der Seite von Pablo Marquez-Trigo sorgte. Auch Michael Taferner war mit zwei Einzelsiegen in Topform. Dieser volle Erfolg brachte die junge Mannschaft an die zweite Stelle der Tabelle und in eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den Aufstieg in die 3.Klasse.

VonTTC Tamsweg

7. Herbstrunde

Tolle Runde für die Tamsweg TT-Mannschaften
Mit sieben von acht möglichen Punkten holten sich die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg beinahe das Punktemaximum aus der 7. Meisterschaftsrunde und liegen geschlossen auf Aufstiegskurs.

Landesliga:
ESV Bischofshofen I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 1:9
Mit dem in den letzten beiden Wochen verhinderten Adam Smuda ist auch sofort wieder das große Selbstvertrauen und in Folge auch der Erfolg in die erste Tamsweger TT-Mannschaft zurückgekehrt. Zuletzt waren die Begegnungen mit dem Eisenbahnersportverein Bischofshofen meist hart umkämpft, diesmal waren es nur die ersten vier Spiele. Nachdem sich die Lungauer alle vier knapp für sich entscheiden konnten, schien der Widerstand der Pongauer gebrochen. Die Tamsweger Gäste spielten in der Folge befreit auf und sicherten sich am Ende mit einem unerwarteten Kantersieg beide Punkte. Adam Smuda und Jürgen Dück blieben ungeschlagen, Josef Rehrl gewann zwei Einzelpartien. Nach diesem klaren Erfolg gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn sind die Lungauer wieder voll auf Kurs oberes Playoff, das sie sich bereit in der kommenden Woche mit einem Erfolg im Heimspiel am Fr. 24.Nov.2017 um 19 Uhr gegen den ATSV Salzburg sichern könnten. Zu dieser spannender Begegnung sind Zuseher sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

1. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – ASV Taxham I 6:4
Nach der Niederlage in der Vorwoche, wurde die zweite Tamsweger Mannschaft auch diesmal wieder hart gefordert. Obwohl der Gegner am Tabellenende der 1.Klasse zu finden ist, taten sich die Heimischen sehr schwer und mussten zu Beginn gleich einen 0:2 Rückstand in Kauf nehmen. Mit dem wichtigen Erfolg im Doppel glichen Martin Lohfeyer/Hans Jürgen Neumann auf 2:2 auf und in der Folge konnte sich das Lungauer Trio einen leichten Vorteil erspielen. Mit großem Einsatz, Kampf und teilweise auch etwas Glück retteten sie am Ende eine knappen Erfolg ins Ziel und damit zwei wichtige Zähler für den in Reichweite stehenden Aufstieg in die Landesklasse. In den Einzelspielen waren Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer je zweimal und Josef Huber einmal erfolgreich.

3. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – BSG Magistrat Salzburg IV 5:5
Obwohl die Salzburger Magistratssportler am Tabellenende stehen, lieferten sie dem Lungauer Dreierteam einen sehenswerten und ausgeglichenen Fight. Nach einer raschen 3:0 Führung schien alles für die Heimischen zu laufen, mit dem Verlust im Doppel wendete sich jedoch das Blatt. Die routinierten Mozartstädter kamen immer besser ins Spiel und am Ende mussten die Lungauer ihren Gästen nicht unverdient einen Punkt überlassen. Mit diesem Teilerfolg konnten Thomasberger & Co jedoch Platz 4 in der Tabelle verteidigen und sind damit weiterhin im Rennen um einen Aufstiegsplatz in die 2. Klasse. Thomasberger sowie Hannes Mayr gewannen je zwei Einzel, Manfred Pagitsch steuerte den wichtigen fünften Zähler bei.

4. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – UTTC Salzburg IX 8:2
Anders wie es das Endergebnis vermuten läßt war die Ausgangsposition im Heimspiel der vierten Tamsweger Mannschaft. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbar war man auf ein knappes Ergebnis eingestellt, im Spielverlauf zeigten sich die jungen Lungauer jedoch deutlich überlegen. Nach der ersten Einzelserie und dem klaren Erfolg im Doppel lagen sie bereits mit 4:0 in Front und zeigten sich auch in den weitern Partien nahezu als unverwundbar. Am Ende des Abends mussten sie den Salzurger Gegner lediglich zwei knappe Erfolge überlassen und liegen damit ebenfalls auf Aufstiegakurs. Sebastian Eder und Diego Marquez-Trigo holten sich neben dem Erfolg im Doppel jeweils zwei Einzelsiege. Ungeschlagen blieb Frank Doppel mit drei gewonnen Einzelpartien.