Kategorien-Archiv Meisterschaft 2017/18

VonTTC Tamsweg

6. Herbstrunde

Ausgeglichene Runde für die TT – Mannschaften
Vier Punkte aus vier Spielen war die Ausbeute der Woche für die Mannschaften des TTC Inter-sport Frühstückl Tamsweg. Der Ausfall von zwei Spitzenspielern verhinderte ein besseres Er-gebnis

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – Post SV Salzburg I 3:7
Auch diese Woche musste die erste Mannschaft ihren Spitzenspieler Adam Smuda vorgeben, lieferte aber im Spiel dritter gegen vierter den Salzburger Postsportlern trotzdem einen sehenswerten Kampf. Die zahlreichen Zuseher bekamen tolle Ballwechsel zu sehen und freuten sich am Ende trotz der Ge-samtniederlage über die drei gewonnenen Teilerfolge. Vor allem der frisch gebackene Bezirksmeister Jürgen Dück konnte seine derzeitige Hochform beibehalten und der starken Gastmannschaft zwei Einzelsiege abringen. Für den dritten Zähler sorgte Mannschaftsführer Josef Rehrl.

1. Klasse:
BSG SF Hallein III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 6:4
Auch Tamsweg II musste mit Martin Lohfeyer auf einen ihrer stärksten Akteure verzichten und schlit-terten auswärts in der Salinenstadt prompt in die erste Niederlage der Saison. Vor allem der Start mißlang vollens, denn nach der ersten Einzelserie lagen die Lungauer schon mit 0:3 im Rückstand. Mit dem Sieg im Doppel durch Hans Jürgen Neumann/Karl Stöckl keimte noch einmal Hoffnung auf, der restliche Rückstand konnte jedoch bis zum Ende des Abends nicht mehr egalisiert werden. Hans Jürgen Neumann sorgte für zwei weitere Teilerfolge, den vierten Zähler steuerte Josef Huber bei.

3. Klasse:
ÖTSU Hallein I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 4:6
Die dritte Tamsweger Mannschaft war ebenfalls in Hallein im Einsatz, konnte sich dabei aber erfolg-reich behaupten. Gegen den Tabellennachzügler holten sich die Lungauer nach dem knappen Erfolg im Doppel durch Andreas Thomasberger/Hannes Mayr einen frühen Vorsprung heraus. Diesen konn-ten sie in der Folge halten und am Ende einen verdienten Auswärtserfolg verbuchen. Mit diesem Punktezuwachs nimmt das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger weiterhin einen guten Mittelfeldplatz ein und konnte sich die Chance auf den Aufstieg bewahren. Vater des Erfolges war wieder einmal Thomasberger, der mit drei Einzelerfolgen ungeschlagen die Halleiner Halle verlassen konnte. Stark agierte auch Hannes Mayr mit zwei Einzelsiegen.

4. Klasse:
TTC Kuchl VI – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 3:7
Für eine kleine Sensation sorgte die vierte Mannschaft auswärts in der TT-Hochburg Kuchl. Die Ge-gner standen vor der Begegnung an der Tabellenspitze und waren damit in der absoluten Favoriten-rolle. Mannschaftsführer Leopold Gappmayr und seine beiden jungen Mitspieler Sebastian Eder und Tobias Penker ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken, kämpften um jeden Punkt und freuten sich am Ende verdienter Maßen über den unerwarteten vollen Punktegewinn. Eine souveräne Leistung lieferte dabei Gappmayr ab, der sowohl im Doppel mit Sebastian Eder als auch in seinen drei Einzelspielen nicht zu schlagen war. Eder war neben dem Doppel zweimal erfolgreich und Tobias Penker konnte die Platte einmal als Sieger verlassen.

VonTTC Tamsweg

5. Herbstrunde

Mäßige Ausbeute der Tamsweger Tischtennismannschaften in der 5. Meisterschaftsrunde
Drei von acht möglichen Punkten konnten die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl auf ihrer Habenseite verbuchen. Teilweise war es eine Woche der vergebenen Chancen.

Landesliga:
TTC Kuchl II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 9:1
Ausgerechnet auswärts gegen einen der Meisterschaftsmitfavoriten mussten die Lungauer auf ihre neue Nr.1 verzichten, konnten nur zu zweit antreten und waren damit ohne Chance. Dabei gingen die Tamsweger nach einem Sieg im ersten Spiel durch Josef Rehrl sogar in Führung. Damit war jedoch das Pulver verschossen, denn in den restlichen Partien dominierten die Kuchler und ließen keinen weiteren Zähler mehr zu.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – HSV Wals II 7:3
Weiterhin erfolgreich verläuft die Meisterschaft für die zweite Tamsweger Mannschaft. Im Heimspiel gegen eine ersatzgeschwächte Heeresmannschaft kam über den Gesamtsieg nie ein Zweifel auf. Die Lungauer holten sich rasch eine 4:0 Führung heraus und verteidigten diese bis zum Schluss erfolg-reich. Stärkster Akteur dabei war diesmal Martin Lohfeyer, der sich in seinen drei Eizelpartien eine reine Weste bewahrte und auch im Doppel an der Seite von Hans Jürgen Neumann entscheidende Akzente setzen konnte. Neumann sorgte dazu noch für zwei Einzelsiege und einen Punkt steuerte Karl Stöckl bei.

3. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – USK Hof II 3:7
Als Spiel der vergebenen Chancen könnte man das Heimspiel der dritten Mannschaft gegen den Ta-bellenführer aus Hof umschreiben. Fünf der zehn Duelle gingen in den Entscheidungssatz und vier davon gaben die Tamsweg nach teilweise klaren Führungen doch noch an die Gegner ab. Damit blieb am Ende des Abends die Erkenntnis, dass die größere Routine der Gäste an diesem Abend den Aus-schlag über Sieg und Niederlage gegeben hat. Zwei Zähler gingen auf das Konto von Mannschafts-führer Andreas Thomasberger, einen steuerte Karl Heinz Berger bei.

4. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – ATSV Salzburg II 5:5
Ein spannendes Duell lieferten sich in der vierten Klasse die heimischen Tamsweger und die Gäste aus der Landeshauptstadt. Die stark besetzten Salzburger holten sich eine 2:0 Führung welche die Tamsweger mit einem hart erkämpften Erfolg im Doppel egalisierten und mit zwei weiteren Zählern in ein 4:2 zu ihren Gunsten umdrehten. Die ausgeglichenen Einzelpartien gegen Ende der Begegnung waren an Spannung nicht zu überbieten und endeten schließlich mit einer Punkteteilung. Auch in diesem Fall gingen die Entscheidungssätze überwiegend an die Gäste, sodass man von einem verlorenen Punkt sprechen muss. Stärkster Akteur der Platzherren war Mannschaftsführer Leopold Gappmayr mit zwei Siegen und dem Erfolg im Doppel an der Seite von Frank Doppler. Doppler sowie der junge Sebastian Eder holten sich je einen Einzelsieg.

VonTTC Tamsweg

4. Herbstrunde

Ausgeglichene Gesamtbilanz der Tamsweg TT-Mannschaften
Die beiden Spitzenteams des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg feierten Siege und konnten damit die Erfolgsserie fortsetzen. Die dritte und vierte Mannschaft mussten dagegen auswärts die ersten Niederlagen hinnehmen.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – UTTC Neumarkt I 8:2
Mit dem UTTC Neumarkt kam wiederum ein Großvereine vergangener Jahre in den Lungau, gegen den es in der Vergangenheit meißt wenig zu erben gab. Diesmal dominierten jedoch die Tamsweger das Geschehen. Zwar ging das erste Spiel des Abends an die Gäste, danach gaben sich die Heimischen jedoch keine Blöse mehr, nutzten die sich bietenden Chancen kompromisslos aus und feierten so Sieg um Sieg. Dass es am Ende ein derart hoher Sieg wurde, hätte man nicht zu träumen gewagt, geht jedoch dem Spielverlauf und den gezeigten Leistungen nach durchaus in Ordnung. Souverän präsentierte sich wiederum Neuzugang Adam Smuda, der weder in den Einzelspielen noch im Doppel mit Mannschaftsführer Josef Rehrl einen Satz abgab. Auch Obmann Jürgen Dück zeigte sich von seiner besten Seite und gewann alle seine drei Einzel. Einen weiteren Zähler steuerte Josef Rehrl bei.

1. Klasse:
SV Schwarzach II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6
Auch in Runde vier war bei der zweiten Tamsweger Mannschaft Nervenstärke gefragt. Bis zum letzten Spiel war jeder Ausgang offen, am Ende feierten die Lungauer einen knappen aber verdienten Sieg. Weiterhin in Topform präsentiert sich der Senior im Team Hans Jürgen Neumann, der neuerlich unge-schlagen blieb, sich mit Martin Lohfeyer auch das Doppel holte und damit zu den absoluten Spitzen-leuten der ersten Klasse gehört. Martin Lohfeyer und Josef Huber holten die beiden weiteren wichtigen Zähler für den erfreulichen Auswärtserfolg.

3. Klasse:
USV St.Georgen III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 6:4
Erwartungsgemäß schwer gestaltete sich die Aufgabe für das Dreierteam auswärts in St.Georgen. Dabei hielten die Lungauer dank ihrer Kampfstärke bis zum Ende sehr gut mit. Viermal holten sich Thomasberger & Co einen Einzelerfolg im Entscheidungssatz und ließen damit die Chance auf einen Punktegewinn bis zum Schluss am Leben. Schließlich musste man aber den Gegnern doch beide Punkte überlassen. Aus der Seite der Lungauer bot vor allem Peter Scheuerer mit drei Einzelsiegen eine überzeugende Leistung. Andreas Thomasberger sorgte für den vierten Teilerfolg.

4. Klasse:
USV St.Georgen IV – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 8:2
Eine klare Niederlage musste dagegen die Nachwuchsmannschaft im Flachgau hinnehmen, obwohl der Spielverlauf in einzelnen Partien durchaus sehr spannend und knapp war. Satzerfolge auf der Seite der Lungauer waren nahezu in allen Spielen gegeben, am Ende hatten jedoch meißt die Heimi-schen das besser Ende für sich. Für die beiden Zähler sorgte Mannschaftsführer und Nachwuchsrefe-rent Leopold Gappmayr.

VonTTC Tamsweg

3. Herbstrunde

Die vier Tamsweger Tischtennismannschaft bleiben auch nach der dritten Runde ungeschlagen
Wie bereits in den ersten beiden Runden spielten die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg auch in der dritten Runde zwei Siege und zwei Unentschieden heim.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – SV Schwarzach I 8:2
Die Pongauer Mannschaft war in den letzten beiden Jahren im Spitzenfeld der Salzburger Landesliga vertreten. Diesmal kamen sie ersatzgeschwächt nach Tamsweg und hatten prompt keine Chance gegen die voll motivierten Heimischen. Vor allem Neuzugang Adam Smuda kommt immer besser ins Spiel, gab in den Einzelspielen keinen einzigen Satz ab und holte sich an der Seite von Obmann Jür-gen Dück auch das Doppel. Auch Jürgen Dück und Josef Rehrl zeigten sich von ihrer besten Seite und ließen jeweils nur einmal die Gegner zum Zug kommen. Mit dem neuerlichen vollen Erfolg hat sich die Mannschaft im vorderen Tabellendrittel eingereiht und geht mit viel Selbstvertrauen in das nächste Heimspiel am Fr.20.10. um 19 Uhr in der Turnhalle bei der Berufschule Tamsweg gegen den UTTC Neumarkt.

1.Klasse:
BSG SF Hallein II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6
Nach zwei Unentschieden in den ersten beiden Runden hatte die zweite Tamsweger Mannschaft neuerlich eine richtige Nervenprobe zu bestehen. Auswärts bei den Werkssportlern der Fa.Schweighofer Fiber in Hallein entwickelte sich vom ersten Punkt an ein abwechslungsreicher Tischtenniskrimi. Nach einer 2:0 Führung der Lungauer Gäste glichen die Tennengauer mit einem denkbar knappen Erfolg im Doppel auf 2:2 aus. Die Tamsweg legten wiederum auf 4:2 vor – die Hei-mischen egalisierten den Vorsprung neuerlich. Damit lag die Entscheidung in den letzten beiden Ein-zelspielen, die beide einen äußerst spannenden Verlauf nahmen. Am Ende setzten sich in beiden Fällen die Lungauer knapp durch und konnten so einen erfreulichen Auswärtserfolg feiern. Wiederum war Hans Jürgen Neumann mit 3 Siegen der stärkste Akteur, Martin Lohfeyer punktete zweimal und Josef Huber steuerte den restlichen Zähler bei.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Salzburg VII 5:5
Mit einem richtigen ‚Wellenritt’ könnte man das Heimspiel der dritten Tamsweger Mannschaft be-schreiben. Jedem Sieg folgte unmittelbar eine Niederlage und dabei waren die Ergebnisse durchwegs eine klare Angelegenheit. Lediglich das Doppel ging in den Entscheidungssatz in dem sich die Tams-weger Andreas Thomasberger und Karl Heinz Berger im Nachspiel als Sieger feiern lassen konnten. In den Einzelpartien konnten Mannschaftsführer Thomasberger und Peter Scheuerer je zweimal er-folgreich reüssieren und damit eine Niederlage verhindern.

4.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – TTV Straßwalchen II 5:5
Im Heimspiel der vierten Mannschaft kamen diesmal ausschließlich Nachwuchsakteure zum Einsatz und sie machten ihre Sache sehr gut. Obwohl die Gäste mit einer sehr starken und routinierten Nr.1 ausgestattet sind, ließen sich die Heimischen nicht entmutigen, nützten ihre sich bietenden Chancen konsequent aus und holten sich damit verdienter Maßen einen Zähler. Besondere Erwähnung verdient dabei der erstmals in einem Meisterschaftsspiel zum Einsatz kommende Michael Taferner, der mit zwei Siegen gleich einen erfolgreichen Einstand feierte. Ebenfalls zweimal punktete Sebastian Eder und der fünfte Zähler geht auf das Konto von Tobias Penker.

VonTTC Tamsweg

2. Herbstrunde

Auch in Runde 2 bleiben alle Tamsweger TT-Mannschaften ungeschlagen
Ähnlich wie in der Auftaktrunde waren auch in der zweiten Meisterschaftswoche die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg meist in hart umkämpfte, ausgeglichene Begegnungen verwickelt. Drei Teams mussten in der Fremde an die Platten und nur Tamsweg II hatte Heimrecht. Trotzdem schlugen sich die TT-Akteure mit 2 Siegen und zwei Unentschieden sehr erfolgreich.

Landesliga:
TT ASVÖ Saalfelden I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 5:5
Auswärts bei den Pinzgauern war in der Vergangenheit meist wenig zu holen, denn der langjährige Bundesligavertreter zählte zu den Salzburger TT-Hochburgen. Diesmal entwickelte sich dank der Verstärkung auf Tamsweger Seite von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Mit dem Sieg im Doppel holten sich die Lungauer eine 3:1 Zwischenführung, die sie bis zum 5:3 verteidigen konnten. In den letzten beiden Einzelpartien waren jedoch wieder die starken Pinzgauer am Zug und verhinderten damit einen vollen Erfolg der Tamsweger. Sehenswert war vor allem das Spitzenspiel der beiden Nr.1 Sportler, das der Tamsweger Neuzugang Adam Smuda am Ende leider ganz knapp im Entscheidungssatz dem langjährigen Bundesligaakteur Stefan Grundner überlassen musste. Für die Punkte der Tamsweger sorgten: Adam Smuda 2, Jürgen Dück und Josef Rehrl je 1 sowie das Doppel Smuda/Dück.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – USK Hof I 5:5
Im heurigen Frühjahrsdurchgang standen die Lungauer auswärts bei Hof auf verlorenem Posten und mussten eine klare Niederlage einstecken. Diesmal wäre beinahe die Revanche geglückt. Bis zum Stand von 4:2 waren die Heimischen auf der Siegerstrasse, dann glichen die Gäste aus Hof aber aus und machten damit die Begegnung wieder spannend bis zum letzten Ballwechsel. Am Ende teilten sich die beiden Kontrahenten verdienter Maßen die Punkte. Auf der Seite der Tamsweger sorgten Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer für je 2 und Josef Huber für den wichtigen 5.Zähler.

3.Klasse:
UTTC Neumarkt II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 2:8
Als einziges Tamsweger Team konnte die 3.Mannschaft einen überlegenen Erfolg erzielen. Auf dem an und für sich ‚harten Pflaster’ in Neumarkt starteten Thomasberger & Co fulminant, führten bereits nach dem erfolgreichen Doppel mit 4:0, holten sich in der Folge auch die nächsten 4 Partien und überließen den Flachgauern erst am Ende des Abends, als bereits längst alles entschieden war, zwei Teilerfolge. Dabei bewahrte sich Peter Scheuerer eine blütenweiße Weste, indem er alle seine drei Einzelpartien sowie das Doppel gemeinsam mit Andreas Thomasberger erfolgreich bestritt. Thomasberger und Karl Heinz Berger holten sich je zwei Einzelsiege.

4.Klasse:
UTTC Salzburg X – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 4:6
Die junge Lunaguer Mannschaft musste sich diesmal in der Halle eines Salzburger Großklubs bewei-sen und schaffte diese Herausforderung mit Bravour. Vor allem die Leistung des gerade erst 14-jährigen Sebastian Eder verdient besonderer Erwähnung, denn er meisterte alle seine drei Einzelspiele erfolgreich und lieferte damit die Grundlage für den vollen Erfolg. Ebenfalls ungeschlagen blieb der einzige Routinier im Team Frank Doppler, womit der zweite Sieg der Saison fixiert werden konnte.

VonTTC Tamsweg

1. Herbstrunde

Vier Tamsweger Tischtennismannschaften starten erfolgreich in die neue Saison
Der TTC Intersport Frühstückl Tamsweg hat in der Sommerübertrittszeit einen äußerst wertvollen Zugang vermelden können. Der studierte Sportwissenschaftler, ausgebildete Trainer und starke TT-Sportler Adam Smuda, der sich aus beruflichen Gründen in Tamsweg angesiedelt hat, wird ab sofort, sofern es die berufliche Tätigkeit erlaubt, die erste Tamsweger Mannschaft verstärken. Das sollte entsprechende positive Auswirkungen auf die erste und zweite Mannschaft haben. Beide Teams gehen daher mit einem entsprechend hoch gesteckten Ziel in die neue Saison. Für Tamsweg I geht es um das Erreichen des oberen Playoffs in der Landesliga, wofür ein Platz unter den sechs besten Teams der Herbstsaion notwendig ist. Tamsweg II strebt den Aufstieg von der 1.Klasse in die Landesklasse an. Tamsweg III hat sich nach der erfolgreichen letzten Saison in der 3.Klasse etabliert und die im Frühjahr neu formierte 4.Mannschaft wird wieder der sportlichen Weiterentwicklung der Jugendspieler dienen. Alle vier Teams konnten die erste Runde in äußerst hart umkämpften Partien erfolgreich gestalten und mit zwei Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen überstehen.

1. Herbstrunde:
Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – HSV St.Johann I 6:4
Die Tamsweger spielten zum ersten Mal mit ihrem Neuzugang Adam Smuda und starteten positiv gestärkt in die Landesligasaison. Die ersten drei Einzelspiele sowie das Doppel gingen klar an die Tamsweger, womit ein komfortabler Vorsprung herausgespielt werden konnte. Die nächsten vier Einzel gingen jedoch jeweils knapp an die Pongauer, die damit auf 4:4 ausglichen und die Partie noch einmal spannend machten. Doch durch die Unterstützung der zahlreichen Zuschauer konnten die heimischen Atlethen zurückschlagen und mit 6:4 einen wertvollen Auftaktsieg einfahren. Adam Smuda und Jürgen Dück punkteten jeweils zweimal, Rehrl Josef erreichte einen Einzelsieg und gewann an der Seite von Smuda noch das Doppel.

1.Klasse:
HSV St.Johann II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 5:5
Zur Auftaktpartie musste die zweite Mannschaft zu den Heeressportlern in den Pongau. Verstärkt um Martin Lohfeyer lieferten die Lungauer den ebenfalls um einen Spitzenspieler veränderten Gegnern einen harten Kampf und konnten am Ende verdienter Maßen einen Punkt mit nach Hause nehmen. Hauptverantwortlich dafür war einmal mehr Hans Jügen Neumann, der alle seine drei Einzelpartien für sich entschied. Martin Lohfeyer und Karl Stöckl punkteten je einmal.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – Post SV Salzburg IV 5:5
Auch Tamsweg III gelang ein äußerst erfreulicher Einstand in die neue Saison. Gegen die Salzburger Postsportler, gegen die es im Frühjahr noch eine ganz klare Niederlage setzte, gingen die Heimischen gleich 2:0 in Führung, mussten jedoch postwendend nach einer knappen Niederlage im Doppel den Ausgleich hinnehmen. Auch in der Folge wechselten Sieg und Niederlage ständig ab wodurch es zur logischen Punkteteilung kam. Auf Seite der Lungauer zeigte sich vor allem Andreas Thomasberger von seiner besten Seite und sorgte mit drei Einzelsiegen für einen Großteil der Zähler. Die beiden weiteren gingen auf das Konto von Peter Scheuerer.

4.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – USV Elixhausen III 6:4
Spannend vom ersten bis zum letzten Punkt verlief auch die Auftaktpartie der vierten Tamsweger Mannschaft. Vorentscheidende Bedeutung kam dabei wieder einmal dem Doppel zu, das die Lungauer für sich entscheiden und damit eine 3:1 Führung herausspielen konnten. Diesen Vorsprung verteidigte das junge Team bis zum erfolgreichen Endstand von 6:4. In den Einzelspielen waren Tobias Penker und Frank Doppler je zweimal siegreich. Mit großem Siegeswillen konnte schließlich der junge Pablo Marquez-Trigo mit seinem ersten Meisterschaftssieg den Heimerfolg sicherstellen.