Kategorien-Archiv Meisterschaft 2018/19

VonTTC Tamsweg

1. Frühjahrsrunde

Die TT Winterpause ist vorbei – zwei Mannschaften starteten in die Frühjahrssaison
Mit Spannung blicken die Sportler und Funktionäre des TTC Intersport Frühstückl in die neue Saison. Die erste Mannschaft zählt nach dem Verbleib in der Salzburger Landesliga sicherlich zu den Top-Teams und hofft auf eine Saison ohne Ausfälle. Dann ist ihr ein absoluter Spitzenplatz zuzutrauen. Tamsweg II und III hingegen stehen nach den Aufstiegen in die Landesklasse bzw. in die 2.Klasse vor großen Herausforderungen und kämpfen um einen Platz unter den besten sechs Teams, was mit dem Klassenerhalt gleichbedeutend wäre.

Landesliga:
BSG Magistrat I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 2:8
Der Start in die neue Saison ist dem Tamsweger Spitzenteam eindrucksvoll gelungen. Mit der wohl stärksten Nr.1 der Liga Adam Smuda als Zugpferd bot das Lungauer Trio in der Landeshauptstadt eine überzeugende Teamleistung, war von Beginn an die dominierende Mannschaft und siegte letztlich auch in dieser Höhe verdient. Neben Smuda, der in allen Spielen ungefährdet blieb und auch im Doppel mit Josef Rehrl die Akzente setzte waren Rehrl und Obmann Jürgen Dück je zweimal erfolgreich.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – BSG Magistrat II 4:6
Viel knapper ging es in der zweiten Auseinandersetztung der Tamsweger mit den Magistratsbediensteten Salzburgs her. Dabei erpassten die Heimischen vor allem den Start, denn in der ersten Einzelserie blieben Martin Lohfeyer und Co erfolglos und gerieten so schnell mit 0:3 in großen Rückstand. Ein souveräner Erfolg von Lohfeyer mit Hans Jürgen Neumann im Doppel lies wieder Hoffnung aufkommen, doch trotz großem Einsatz war der Rückstand bis zum Ende nicht mehr ganz aufzuholen. Diese Begegnung zeigte klar auf, dass eine Klasse höher auch die Trauben des Erfolges deutlich schwieriger zu erreichen sein werden und keine einfache Saison vor der Tür steht. Neben dem Doppel punktete Lohfeyer zweimal und für einen Zähler sorgte Neumann.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III war spielfrei

VonTTC Tamsweg

11. Herbstrunde

Tolle Erfolge zum Abschluss der Tischtennis Herbstsaison
Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg blieben in der 11.Meisterschaftswoche wieder einmal ungeschlagen, holten sich fünf von sechs möglichen Punkten und es kann sogar ein Herbstmeistertitel gefeiert werden.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Oberndorf I 8:2
Die Favoritenrolle wäre in dieser Partie eher auf der Seite der Gäste gewesen, mit nur zwei Mann angereist und das ohne ihre stärksten Akteure, wurde es jedoch eine klare Angelegenheit für die Lungauer. Die Heimischen, die in der Standartbesetzung antre-ten konnten, kamen nie ernsthaft in Bedrängnis, gaben in Summe nur das Doppel sowie ein Einzel ab und verließen damit die Platten als verdiente Sieger. In der Schluß-tabelle belegen Rehrl & Co mit Platz 7 einen soliden Mittelfeldplatz, der gerade nicht für das obere Playoff (Salzburger Liga) ausreicht. Für die Landesliga im Frühjahr liegen die Erwartungen damit jedoch hoch.

1.Klasse:
SV Schwarzach II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6
Für die zweite Tamsweger Mannschaft stand zum Abschluss ein Auswärtsspiel beim Tabellenletzten auf dem Programm und wieder einmal mussten mehrere Ausfälle ver-zeichnet werden, sodass Hans Jürgen Neumann und Josef Huber die Partie zu zweit in Angriff nehmen mussten. Davon unbeeindruckt gaben die beiden in Summe nur ein Spiel ab und blieben zum zehnten Mal in Folge ungeschlagen. Mit sieben Siegen, drei Unentschieden und lediglich einer Niederlage in der ersten Runde kann die Mann-schaft auf eine tolle Herbstsaison zurückblicken und belegt punktegleich mit dem Ta-bellenführer Platz 2. In dieser Zusammensetzung und Form ist dem Team im Frühjahr auch nach dem Aufstieg in die Landesklasse einiges zuzutrauen.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – TTC Kuchl V 5:5
Für Tamsweg III stand zum Saisonschluss ein Heimspiel gegen ein Team aus der TT-Hochburg Kuchl auf dem Programm. Die Gäste reisten mit einer sehr starken Nr.1 an, die sowohl die Einzel als auch das Doppel dominierte. Die restlichen Spiele holten sich jedoch überwiegend die Heimischen und retteten damit ein verdientes Remis. Dass dieser Punkt am Ende sogar noch zum überraschenden Herbstmeistertitel reichte, läßt das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger, neben dem bereits vorher festgestandenen Aufstieg in die 2.Klasse, zusätzlich feiern. Je zwei Einzelerfol-ge holten sich gegen Kuchl Frank Doppler und Karl Stöckl, Thomasberger feierte einen Sieg.

VonTTC Tamsweg

10. Herbstrunde

Zwei Mannschaften fixierten den Aufstieg
Die zehnte und vorletzte Runde der TT-Herbstsaison stand für die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg ganz im Zeichen eines Kräftemessens mit dem größten Salzburger Tischtennisclub von UTTC Salzburg. Im Spitzenspiel waren die Tamsweger chancenlos, in Summe endete der Vergleich jedoch zu Gunsten der Lungauer.

Landesliga:
UTTC Salzburg II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 10:0
Wieder einmal mussten die Tamsweger auf ihre Nr.1 verzichten. Dabei stand als Gegner eine absolute Spitzenmannschaft (und dazu noch in der gegnerischen Halle), die große Ambitionen für einen Aufstieg in die Bundesliga hat, an den Platten. Dementsprechend einseitig war der Spielverlauf. Lediglich im Doppel kamen die Lungauer einem Teilerfolg nahe, mussten aber letztlich auch dieses abgeben und damit mit der ‚Höchststrafe’ die Heimreise antreten.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – UTTC Salzburg V 8:2
Ein spannendes Duell war dagegen im Aufeinandertreffen in der 1.Klasse zu erwarten wo die Lungauer als Tabellendritter den Tabellenzweiten zu Gast hatten. Zu Beginn traf diese Erwartung auch zu, denn die erste Einzelserie war durch denkbar knappe Ergebnisse geprägt, aus der die Heimischen einen 2:1 Vorsprung herausholten. Mit einem relativ klaren Erfolg im Doppel durch Martin Lohfeyer/Hans Jürgen Neumann schien der Wiederstand der Gegner zu bröckeln, denn in der Folge übernahmen die Lungauer immer deutlicher das Komando. Sie eilten von Sieg zu Sieg und überzeugten am Ende die Zuseher mit einem unerwartet klaren Heimerfolg. Ausschlaggebend war eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. Neben dem Zähler im Doppel holten sich Lohfeyer 3 sowie Neumann und Josef Huber je zwei Einzelerfolge. Mit diesem vollen Erfolg sind die Lungauer auch theoretisch nicht mehr vom Aufstiegsplatz zu verdrängen.

3.Klasse:
UTTC Salzburg VII – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 3:7
Mit einer ähnlichen Ausgangsposition fuhr die dritte Tamsweger Mannschaft in die Landeshauptstadt wo es galt, zumindest einen Punkt für die endgültige Fixierung des Aufstieges mitzunehmen. Auch ohne den in Argentinien um Weltranglistenpunkte kämpfenden Mannschaftsführer Andreas Thomasberger boten die Lungauer von Beginn an eine überzeugende Leistung. Frank Doppler, Sebastian Eder und Karl Stöckl starteten gut in die Partie, holten sich mit einem klaren Erfolg im Doppel eine 3:1 Führung heraus und bauten diese in der Folge noch zu einem klaren und auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg aus. In den Einzelspielen war Stöckl dreimal, Doppler zweimal und Nachwuchsspieler Eder einmal erfolgreich. Das Doppel sicherten sich Doppler/Stöckl.

VonTTC Tamsweg

9. Herbstrunde

Erfolgreiche Woche für die Tamsweger Tischtennisteams – zwei Aufstiege zeichnen sich ab
Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg blieben in der 9.Meisterschaftswoche ungeschlagen und holten sich fünf von sechs möglichen Punkten.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – USV St.Georgen I 7:3
Endlich wieder in Bestbesetzung – stellte sich bei der Lungauer Spitzenmannschaft auch sofort der Erfolg wieder ein. Auch nach der Rückkehr des frisch vermählten Adam Smuda als Nr.1 Spieler präsentierte er sich als Erfolgsgarant. Er holte sich alle drei Einzelsiege und bleibt damit in der laufenden Meisterschaft weiterhin ungeschlagen. Von ihrer besten Seite zeigten sich auch seine beiden Mitstreiter Josef Rehrl und Jürgen Dück, indem beide mit je zwei Zählern zum letztlich klaren Heimerfolg beitrugen. In der Tabelle findet sich die Mannschaft im Mittelfeld – für das Erreichen des oberen Playoff dürfte der Zug jedoch, auch im Hinblick auf die schwere restliche Auslosung, bereits abgefahren sein.

1.Klasse:
ASV Taxham I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 5:5
Weiterhin sehr erfolgreich verläuft die Saison für das zweite Tamsweger Team. Obwohl auch diese Woche auf Hans Jürgen Neumann verzichtet werden musste konnte das Trio um Mannschaftsführer Martin Lohfeyer im schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus der Landeshauptstadt eine Niederlage durch eine augeglichene Mannschaftsleistung verhindern. Dabei mißglückte der Start mit einem 0:3 aus der ersten Einzelserie vollends. Ein klarer Erfolg von Lohfeyer/Huber im Doppel brachte in der Folge jedoch die Wende. Josef Huber konnte auch seine beiden weiteren Einzelspiele nach hartem Kampf mit viel Routine für sich entscheiden und Lohfeyer sowie Peter Scheuerer steuerten jeweils einen wichtigen Zähler bei. Damit kann man mit viel Selbstvertrauen in die letzten beiden Herbstrunden gehen, denn der Aufstieg in die Landesklasse ist so gut wie fixiert.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – USV St.Georgen IV 7:3
In einer ähnlichen Position befindet sich die Mannschaft Tamsweg III nach dem zwar schwer erkämpften aber letztlich doch klaren und in dieser Höhe auch verdienten Heimerfolg gegen das junge Flachgauer Trio. Ein Aufstiegsplatz in die 2.Klasse ist den Lungauern wohl nur noch theoretisch zu nehmen. Von seiner besten Seite präsentierte sich wieder einmal Mannschaftsführer und Behindertensportler Andreas Thomasberger, der alle seine Einzel mit großem Einsatz für sich entscheiden konnte und mit Karl Stöckl auch das Doppel erfolgreich gestaltete. Er konnte damit kurz vor seiner Abreise zum Weltranglistenturnier in Buenos Aires seine gute Form unter Beweis stellen. Zwei Einzelerfolge gingen auf das Konto von Stöckl und Nachwuchsspieler Sebastian Eder zeigte sein sportliches Talent mit einem Sieg auf.

VonTTC Tamsweg

8. Herbstrunde

Zahlreiche Ausfälle schwächten die Tamsweger TT-Mannschaften
Quer durch alle drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg zog sich in der 8.Meisterschaftsrunde ein krankheits- und verletzungsbedingtes Aufstellungsproblem, was sich auf die Ergebnisse entsprechend niederschlug.

Landesliga:
ESV Bischofshofen I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 8:2
In der Standartaufstellung wäre die Favoritenrolle auf der Tamsweger Seite gestanden. Durch Ausfälle von Adam Smuda und Josef Rehrl musste Obmann Jürgen Dück mit zwei Ersatzleuten die Reise in den Pongau antreten. Damit war ein erfolgreiches Ergebnis außer Reichweite. Lediglich Dück konnte zwei Einzelpartien für sich entscheiden und damit das Allerschlimmste verhindern.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – USV St.Georgen II 5:5
Auch Tamsweg II musste mit Hans Jürgen Neumann eine Mannschaftsstütze vorgeben, schlug sich aber gegen die kampfstarken Flachgauer Gäste trotzdem erfreulich gut. Angeführt von Teamleader Martin Lohfeyer, der neben zwei Einzelerfolgen mit Partner Peter Scheuerer auch den Doppelpunkt sicherstellte, konnte eine Niederlage verhindert und damit der 3. Tabellenrang – der einen Aufstiegsplatz in die Landesklasse möglich machen lässt- erfolgreich verteidigt werden. Die beiden weiteren wichtigen Zähler gingen auf das Konto von Josef Huber und Peter Scheuerer.

3.Klasse:
HSV St.Johann III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Arg erwischte es auch die dritte Tamsweger Mannschaft. Gleich drei Mannschaftsstützen standen aus verschiedenen Gründen kurzfristig nicht zur Verfügung, sodass Andreas Thomasberger und Karl Stöckl zu zweit den Kampf gegen die Heeressportler aufnehmen mussten. Die beiden wehrten sich mit großem Einsatz gegen die drohende Niederlage, konnten am Ende der Begegnung mit einem Zähler die Heimreise antreten und damit den dritten Tabellenrang gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn absichern. Drei Einzelsiege von Stöckl sowie zwei von Thomasberger sicherten das Remis.

VonTTC Tamsweg

7. Herbstrunde

Makellose Woche für die Tamsweger Tischtennisteams
Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg feierten diese Woche in Heimspielen ungefährdete Siege und ließen sich damit sechs Punkte auf ihre Tabellen gutgeschrieben.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Kuchl III 8:2
Nachdem das Tamsweger Spitzenteam zuletzt der stärksten Kuchler Mannschaft sensationell einen Punkt abgeknöpft hat, liesen sie diese Woche den jungen Nachwuchshoffnungen keine Chance. Angespornt durch den wiederum souveränen Adam Smuda präsentierten sich auch der frisch bebackene Bezirksmeister Jürgen Dück und der Mannschaftsführer Josef Rehrl von ihrer besten Seite. Von Beginn an dominierten die Heimischen das Geschehen klar, heimsten Sieg um Sieg ein und führten kurz vor Ende der Partie mit 8:0. Erst dann kamen die Gäste zu den beiden Ehrenpunkten.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – HSV St.Johann II 6:4
Viel mehr Spannung brachte das Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen die Heeressportler aus dem Pongau. Dabei gelang den Lungauern ein sehr guter Start, denn nach dem hart erkämpften Sieg im Doppel führten Lohfeyer & Co mit 3:1. Diesen Vorsprung galt es in der Folge mit großem Kampfgeist und viel Routine zu verteidigen. Die mit einer starken Nr.1 ausgestatteten St.Johanner verlangten den Tamswegern bis zum letzten Ballwechsel alles ab. Mit dem Heimvorteil, dem Publikum und etwas Glück im Rücken setzte sich am Ende die größere Ausgeglichenheit der Heimischen durch, die damit den dritten Tabellenrang festigen konnten. Neben dem Doppelerfolg von Martin Lohfeyer/Hans Jürgen Neumann punkteten die beiden je zweimal in den Einzelspielen und Josef Huber sorgte für restlichen Zähler.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Neumarkt II 7:3
Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Erfolg des dritten Tamsweger Teams gegen die Neumarkter Kontrahenten. Andreas Thomasberger, Sebastian Eder und Hannes Mayr waren von Beginn an ‚Herr der Lage’ holten sich jeweils zwei Einzelsiege sowie das Doppel und damit verdienter Maßen beide Punkte. Mit dem neuerlichen Sieg mischen die Lungauer in der 3.Klasse vorne mit und haben weiterhin alle Chancen, das Saisonziel – den Aufstieg in die zweite Klasse – nach Abschluss der Herbstsaison zu erreichen.

VonTTC Tamsweg

5. Herbstrunde

Tolle TT-Erfolge auf allen Linien
Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg schlugen sich in der 5. Meisterschaftsrunde ganz ausgezeichnet. Fünf von sechs möglichen Punkten wurden den Lungauern gutgeschrieben.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Kuchl II 5:5
Mit dem Tennengauer Spitzenteam kam nicht nur der aktuelle Tabellenführer sondern auch der große Meisterschaftsfavorit in der höchsten Salzburger TT-Liga in den Lungau. Noch dazu musste Mannschaftsführer Josef Rehrl verletzungsbedingt ersetzt werden. Damit waren die Heimischen ganz eindeutig in der Außenseiterrolle. Die zahlreichen Zuseher bekamen aber eine unerwartet dramatische und hochklassige Partie zu sehen, der vor allem die Tamsweger Nr.1 Adam Smuda den Stempel aufdrückte. Gleich im ersten Einzel traf er mit dem langjährigen Staatsligaspieler Martin Schönleitner auf die Nr.1 der Gäste, geriet rasch mit 0:2 Sätzen in Rückstand, drehte in der Folge jedoch mit tollem Angriffsspiel die Partie und siegte unter großem Applaus im Entscheidungssatz. Als er gemeinsam mit Jürgen Dück im Anschluss auch noch das Doppel für die Heimischen sicherte, keimte Hoffnung auf ein positives Ergebnis auf. Smuda war auch in den beiden weiteren Einzelspielen von den starken Gästen nicht zu bezwingen und da Obmann Dück auch noch einen glatten Einzelsieg einfahren konnte, war die Sensation des Punktegewinnes perfekt.

1.Klasse:
USV Elixhausen I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 2:8
Weiterhin im Aufwind befindet sich die zweite Tamsweger Mannschaft. Gegen das nicht zu unterschätzende Flachgauer Trio zeigten sich vor allem Martin Lohfeyer und Hans Jürgen Neumann von ihrer stärksten Seite, gaben sowohl in allen ihren Einzelspielen als auch im gemeinsamen Doppel keinen einzigen Satz ab und fixierten damit frühzeitig den hohen Auswärtserfolg. Der achte Zähler geht auf das Konto von Josef Huber. Damit hat sich das Team bereits auf Tabellenplatz 3 vorgearbeitet und zählt in dieser Form zu den absoluten Spitzenmannschaften der 1.Klasse.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Salzburg VIII 7:3
Die dritte Tamsweger Mannschaft schwimmt auf einer Erfolgswelle. Auch in Runde 5 präsentierte sich das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger ausgeglichen stark, holte sich trotz Doppelniederlage ungefährdet beide Zähler und ist damit in der laufenden Saison weiterhin ungeschlagen. Neben Thomasberger, der neuerlich alle seine Einzelspiele erfolgreich gestaltete, zeigten Jugendspieler Sebastian Eder und Frank Doppler mit je zwei Teilerfolgen ihre Spielstärke auf.

VonTTC Tamsweg

4. Herbstrunde

Ausgelichene Runde für die Tamsweger TT-Teams
Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage – Die Hälfte der möglichen Punkte gehen auf das Konto der drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg

Landesliga:
Post SV Salzburg I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 8:2
Die Lungauer Spitzenmannschaft musste neuerlich auf ihre Nr.1 Adam Smuda verzichten und war damit beim starkten Team der Salzburger Postsportler ohne Chance. Je ein Einzelerfolg von Obmann Jürgen Dück und Mannschaftsführer Josef Rehrl konnten lediglich die Höhe des Endergebnisses etwas einschränken.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – Post SV Salzburg III 8:2
Umso souveräner gestaltete sich dagegen das Heimspiel der zweiten Mannschaft, die ebenfalls Akteure aus dem Salzburger Postsportteam zum Gegner hatten. In stärkster Besetzung angetreten, eilten Lohfeyer & Co von Beginn an von Sieg zu Sieg und stellten sehr rasch den Sieg sicher. Vor zahlreichem Publikum dominierten vor allem Martin Lohfeyer und Hans Jürgen Neumann das Geschehen an den Platten, blieben jeweils in allen ihren Einzelspielen ungefährdet und holten sich auch das Doppel in überlegener Manier. Mit einem Einzelerfolg von Josef Huber gelang damit ein hoher Sieg, der das Team auch in vordere Tabellenhälfte aufsteigen ließ.

3.Klasse:
USV St.Georgen III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Nach den schönen Erfolgen der letzten Wochen reiste das dritte Tamsweger Team mit viel Optimismus in den Flachgau, wo sie auf eine ausgeglichen starke Mannschaft trafen. Nach der weiten Anreise schienen die Lungauer noch nicht ganz auf der Höhe zu sein, denn der Start mißlang vollends. Mit 0:3 aus der ersten Einzelserie schlitterten sie rasch in einen großen Rückstand. Ein klarer Erfolg im anschließenden Doppel weckte jedoch wieder den Kampfgeist, trotzdem war die Ausgangslage vor der letzten Einzelserie mit 2:5 wenig erfolgsversprechend. Mit großem Einsatz, viel Routine und etwas Glück konnte mit drei abschließenden Siegen doch noch das schlimmste verhindert werden und wenigstens ein Punkt auf die Heimreise mitgenommen werden. Für die Zähler sorgten: Karl Stöckl 2, Andreas Thomasberger und Hannes Mayr je 1 sowie das Doppel Stöckl/Thomasberger.

VonTTC Tamsweg

3. Herbstrunde

TT-Siege in allen Klassen
Alle drei Mannschaften hatten es mit gleichwertigen Gegnern zu tun und alle drei konnten sich nach spannenden Spielen erfolgreich durchsetzen.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – AustroCel Hallein I 7:3
Neuerlich konnte die erste Tamsweger Mannschaft nicht in der Standartbesetzung antreten und so kam Martin Lohfeyer anstelle von Mannschaftsführer Josef Rehrl zu einem Come-back in der Salzburger Landesliga. Gegen die ausgeglichen stark besetzten Halleiner war auf Lungauer Seite vor allem Adam Smuda ein Garant für Zähler. Seine drei Einzel wurden eine sichere Beute für die Heimischen und auch im Doppel konnte er nach hartem Kampf im Entscheidungssatz die Akzente zum wichtigen Erfolg setzen. Doppelpartner Jürgen Dück zeigte ebenfalls eine starke Leistung und steuerte zwei Einzelsiege bei. Den erfreulichen Heimsieg komplettierte Lohfeyer mit einem schönen Erfolg im letzten Spiel des Abends.

1.Klasse:
Post SV Salzburg II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6
Durch den Ausfall von Martin Lohfeyer fuhren die Lungauer mit gemischten Gefühlen in die Landeshauptstadt, hatten aber mit Hans Jürgen Neumann einen zugkräftigen Jocker mit an Bord. Dieser kürte sich dann trotz gesundheitlicher Probleme zum Spieler des Abends. Mit seinen drei Einzelsiegen sowie dem Gewinn des Doppels an der Seite von Josef Huber legte er den Grundstein für den tollen Auswärtssieg. Nachdem auch Huber sowie Peter Scheuerer jeeinen Zähler beisteuerten, war der erste volle Erfolg der noch jungen Saison fixiert.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – Post SV Salzburg 7:3
Die dritte Tamsweger Mannschaft schwimmt zu Beginn der Herbstsaison auf einer Erfolgswelle. Drittes Spiel – dritter Sieg – bedeuten eine markellose Erfolgsbilanz und die aktuelle Tabellenführung in der 3. Klasse. Der Gegner erwies sich jedoch als die erwartet harte Nuss. Das ausgeglichene, routinierte Team der Postsportler, das ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison gestartet war, verlangte den Lungauern alles ab. Erst nach einer Marathonschlacht mit 10 hart umkämpften Duellen konnten sich Thomasberger & Co mit dem Heimvorteil, dem Publikum und in entscheidenden Phasen auch etwas Glück im Rücken als Sieger feiern lassen. Dabei glänzten vor allem Andreas Thomsberger und Frank Doppler mit je drei Einzelsiegen, den siebten Punkt erkämpfte sich der Nachwuchsspieler Sebastian Eder.

VonTTC Tamsweg

2. Herbstrunde

Die Tamsweger Tischtennismannschaften kommen in Schwung
In der zweiten Herbstrunde blieben die drei Teams mit zwei Unentschieden und einem Auswärtssieg ungeschlagen.

Landesliga:
UTTC Neumarkt I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 5:5
Auch im zweiten Spiel der jungen Saison konnten die Lungauer nicht in stärkster Besetzung antreten. Mannschaftsführer Josef Rehrl stand nicht zur Verfügung, dafür war die Nr.1 Adam Smuda wieder im Einsatz und konnte auch gleich an die tolle Vorjahrssaison anschließen. In allen seinen drei Einzelpartien war er nicht zu bezwingen und auch das Doppel mit Obmann Jürgen Dück führte er zum Erfolg. Mit einem Einzelsieg gegen die starken Flachgauer konnte Dück eine Niederlage verhindern und der erste Punkt sichergestellt werden.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – AustroCel Hallein III 5:5
Auch die zweite Tamsweger Mannschaft konnte nach der Auftaktniederlage mit einem Remis gegen das Halleiner Team anschreiben. In einem hart umkämpften Kräftemessen vom ersten bis zum letzten Spiel hatten zu Beginn die Lungauer die Nase vorne. Nach dem sicher gewonnenen Doppel führten die Heimischen 3:1 und konnten diesen Vorsprung bis zum Stand von 5:3 halten. Die letzten beiden Einzel gingen jedoch an die Gäste womit die Begegnung letztlich mit einer gerechten Punkteteilung endete. Auf der Seite der Tamsweger punkteten Martin Lohfeyer und Josef Huber je zweimal in den Einzelspielen und gemeinsam auch im Doppel.

3.Klasse:
ÖTSU Hallein I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 3:7
Den zweiten vollen Erfolg konnte die dritte Tamsweger Mannschaft in der Auswärtsbegegnung in Hallein einfahren. Dabei legten die Lungauer einen fulminanten Start hin. 3:0 nach der ersten Einzelserie, 6:0 nach den nächsten drei Spielen. Damit war der Vorsprung nicht mehr einzuholen, womit aber die Konzentration etwas nachzulassen schien. In der Folge kamen die Tennengauer zu ihren drei Teilerfolgen ehe Mannschaftsführer Andreas Thomasberger mit einer starken kämpferischen Leistung den Schlußpunkt zum verdienten 7:3 Erfolg setzte. Thomasberger war damit der Mann des Abends, indem er sowohl alle seine drei Einzelspiele als auch das Doppel mit Karl Stöckl für sich entschied. Zwei Einzelsiege gingen auf das Konto von Stöckl und für den siebten Zähler sorgte Hannes Mayr.