Kategorien-Archiv Meisterschaft 2019/20

VonTTC Tamsweg

6. Herbstrunde

Sieg und Niederlage für die Tamsweger Tischtennisteams
Die Spitzenmannschaft des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg konnte auch auswärts in St.Georgen ihre noch immer weisse Weste verteidigen, die zweite Mannschaft konnte aus dem Flachgau leider keine Punkte entführen.

Landesliga:
USV St.Georgen I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 4:6
Auch nach sechs Runden ist die erste Tamsweger Mannschaft noch immer ungeschlagen. In St.Georgen wurde es jedoch ein hartes Stück Arbeit bis der 5.Saisonsieg feststand. Die Lungauer erwischten erfreulicher Weise den besseren Start, führten nach erfolgreichem Doppel durch Adam Smuda/Josef Rehrl erwartungsgemäß mit 3:1 und waren sich gegen den noch punktelosen Gegner ihrer Sache bereits ziemlich sicher. Da hatten sie jedoch nicht mit dem großen Kampfgeist der Flachgauer gerechnet. Die St.Georgener figtheten um jeden Ball, waren ab diesem Zeitpunkt ein gleichwärtiger Gegner und hilten die Partie bis zum letzten Spiel offen. Am Ende des Abends war wieder einmal die mit Smuda klar stärkere Nr.1 für den knappen Erfolg der Tamsweger Gäste ausschlaggebend. Smuda ist nach drei Einzelerfolgen weiterhin ungeschlagen, Jürgen Dück und Josef Rehrl steuerten je einen wichtigen Zähler bei.

2.Klasse:
USV Strasswalchen I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 7:3
Die zweite Tamsweger Mannschaft muss für den Rest der Saison auf den bislang sehr erfolgreichen Josef Pöllitzer verzichten, der nach einem Riss der Achilles-Sehne für längere Zeit ausser Gefecht ist. In der laufenden Runde musste die weite Reise an die OÖ Grenze angetreten werden und am Ende blieb die nüchterne Erkenntnis ‚die Reise war umsonst’. Das Tamsweger Trio blieb geschlossen unter seinen Möglichkeiten und geriet vom Start an gehörig unter Druck. Lediglich im Doppel zeigten Frank Doppler und Karl Stöckl eine starke Leistung, womit nach dem vorherigen 0:3 Rückstand wieder Hoffnung aufkeimte. Diese wurde jedoch von den Flachgauern rasch wieder unterdrückt und bereits nach der zweiten Einzelserie war beim Stand von 1:6 aus der Sicht der Lungauer der Abend gelaufen. Die beiden Einzelerfolge von Peter Scheuerer und Karl Stöckl gegen Ende der Partie bedeuteten leider nur noch etwas Kosmetikverbesserung.

VonTTC Tamsweg

5. Herbstrunde

Tischtennisteams weiter auf Erfolgskurs
Die beiden Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg zeigten sich auch in der 5. Meisterschaftsrunde von ihrer besten Seite. Nach jeweils glatten 8:2 Heimsiegen mischen beide Teams in den vorderen Tabellenregionen mit.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – Post SV Salzburg I 8:2
Das Tamsweger Spitzenteam war gegen die Postsportler in der Favoritenrolle und wurde dieser auch vom Start weg vollauf gerecht. Das erste Spiel ging zwar an die starke Nr.1 der Gäste, einen Legionär aus Mazedonien, danach dominierten jedoch Smuda, Dück und Rehrl fast nach Belieben das Geschehen. 3:1 nach dem erfolgreichen Doppel, 6:1 nach der zweiten Einzelserie und schließlich mit 8:2 der überlegene und auch in dieser Höhe verdiente Heimsieg – damit wanderten weitere zwei Punkte auf das Tamsweger Tabellenkonto, das mit 9 von 10 möglichen Punkten zur Zeit prall gefüllt ist und Platz 3 in der höchsten Salzburger Liga einbringt. Hervorzuheben war in dieser Partie vor allem die starke Teamleistung, wo jeder der drei Akteure seine Stärken in den Spielen erfolgreich umsetzen konnte.
Nächstes Heimspiel: Montag, 28.10. um 19 Uhr in der Turnhalle bei der Berufsschule Tamsweg Spitzenspiel gegen UTTC Salzburg III

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – UTTC Salzburg VI 8:2
Auch die zweite Mannschaft konnte sich in der eigenen Halle wiederum erfolgreich in Szene setzen. Die gegnerische Mannschaft vom Salzburger Großklub UTTC Salzburg hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen, kam mit einem verstärkten Team in den Lungau, musste jedoch von Beginn an die Überlegenheit der Heimmannschaft zur Kenntnis nehmen. Das Trio Pöllitzer Josef, Doppler Frank und Stöckl Karl gab in den ersten 6 Spielen nur einen einzigen Satz ab und sicherte sich damit frühzeitig den Sieg. Herausragend dabei war der glatte 3:0 Erfolg von Doppler gegen die gegnerische Nr.1, die in der Folge für die beiden Ehrenpunkte der Gäste verantwortlich war. Mit vier Siegen in den gespielten 5 Runden liegt die Mannschaft aktuell auf Platz 3 der Tabelle und ist voll auf Kurs in Richtung Aufstieg in die 1. Klasse.
Nächstes Heimspiel: Mittwoch, 30.10. um 19 Uhr in der Turnhalle bei der Berufsschule Tamsweg gegen UTTC Altenmarkt I

VonTTC Tamsweg

4. Herbstrunde

Sieg und Niederlage für die Tamsweger Tischtennisteams
Während die Spitzenmannschaft des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg auch auswärts in Neumarkt ihre Erfolgserie fortsetzen konnte musste die zweite Mannschaft die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Landesliga:
UTTC Neumarkt I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 3:7
Auch vom UTTC Neumarkt, einem in der Vergangenheit gefürchteten Gegner, lies sich die erste Tamsweger Mannschaft in ihrem Erfolgslauf nicht bremsen. Von Beginn an dominierten die Lungauer, führten nach einem überlegenen Doppelerfolg von Adam Smuda mit Josef Rehrl rasch mit 3:1 und bauten diese Führung kontinuierlich aus. Am Ende des Abends konnten die Lungauer verdient zwei weitere Punkte auf ihr Konto buchen. Neben der souveränen Tamsweger Nr.1 Smuda spielte diesmal auch Mannschaftsführer Josef Rehrl in Hochform, indem er neben dem Doppelerfolg auch zwei weitere Zähler erkämpfte und sich nur einmal knapp und etwas unglücklich geschlagen geben musste. Obmann Jürgen Dück war einmal erfolgreich.
Nächstes Heimspiel: Freitag, 18.10. um 19 Uhr in der Turnhalle bei der Berufsschule Tamsweg gegen SV Post Salzburg

2.Klasse:
SC Schwarzach II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 6:4
Die zweite Tamsweger Mannschaft musste nach dem mit drei Siegen erfolgreichen Saisonauftakt in den Pongau reisen und traf dort auf die bisher ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des SC Schwarzach. Die junge angriffsstarke Truppe setze die Lungauer von Beginn an gehörig unter Druck und erwischte damit den stärkeren Beginn. Das Tamsweger Doppel Josef Pöllitzer/Karl Stöckl war diesmal ohen Chance, wodurch das Team rasch mit 1:3 in Rückstand geriet. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichener Schlagabtausch mit lauter knappen Entscheidungen, wobei sich die Siege gleichmäßg verteilten. Damit gelang es Pöllitzer & Co nicht mehr den Rückstand wettzumachen und sie mußte den jungen Gegnern verdienter Maßen zum Sieg gratulieren. Zwei Zähler der Tamsweger gingen auf das Konto von Pöllitzer, je einmal waren Andreas Thomasberger und Stöckl erfolgreich.

VonTTC Tamsweg

3. Herbstrunde

Überraschend hoher Sieg für TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II
Während die erste Mannschaft für einen Punkt sorgte, gelang der zweiten Mannschaft ein überra-schend hoher Sieg zu Hause. Beide Mannschaften sind somit gut im Rennen was den Aufstieg in die nächsten Klassen betrifft.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I –Kuchl III 5:5
Obwohl das Lungauer Spitzenteam letztes Jahr die Kuchler 8:2 geschlagen haben, war der Mannschaft von Josef Rehrl bewusst, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Die Gäste kamen dieses Mal auch noch mit einer verstärkten Mannschaft angereist. Im Doppel dauerte es 5 Sätze, bis die Heimi-schen endlich ins Spiel fanden und konnten sich einen 3:1 Vorsprung herausspielen. Danach wechsel-te die Siege zwischen Tamsweg und Kuchl hin und her. Beim Stand von 5:3 hatten sowohl Jürgen Dück als auch Josef Rehrl in ihren letzen beiden Einzelspiele leider das Nachsehen, womit es nicht mehr zu einem Sieg reichte.
Durch die starke Performance von Adam Smuda, der keinen Satz abgab, konnte zumindest ein Punkt für die Mannschaft erhalten bleiben.
Für die Punkte neben dem Doppel sorgten Smuda (3) und Dück (1)

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – HSV Wals III 8:2
Dieses Mal war ein Absteiger der 1. Klasse zu Gast in den heimischen Hallen. Da die Gastmannschaft ihre Spielerfahrung aus der 1. Klasse mitbrachten, wurde mit von den Tamswegern mit einem harten und spannenden Spielverlauf gerechnet. Der tatsächliche Spielverlauf lief allerdings besser als erwar-tet. Nach einer starken Leistung von Frank Doppler und dem Doppel Karl Stöckl / Josef Pöllitzer konnten sich die Tamsweger eine 5:0 Führung herausspielen. Der HSV konnte danach zwar noch auf 5:2 aufschließen, doch die letzten Spiele konnte jeder der Heimischen für sich entscheiden, womit das Endergebnis relativ klar ausfiel.
Spieler der Partie war Josef Pöllitzer, der eine weiße Weste behielt und keinen Satz abgeben musste.

VonTTC Tamsweg

2. Herbstrunde

Optimaler Start der Tamsweger Tischtennismannschaften
Nachdem kurz vor Meisterschaftsstart eine Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg aus Gesundheitsgründen zurückgezogen werden musste, starteten zwei Teams in die neue Saison. Beide hatten Heimrecht und beide zeigten sich frühzeitig in sehr guter Form.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – ACEL Hallein I 7:3
Das Lungauer Spitzenteam ging mit der erfolgreichen Landesliga-Meistermannschaft in die erste Begegnung, war damit gegen die Salinenstädter in der Favoritenrolle und wurde dieser von Beginn an in jeder Beziehung gerecht. Angeführt von der souveränen Nr.1 Adam Smuda gelang vor dem heimischen Publikum ein Blitzstart, denn die ersten sechs Spiele wurden samt und sonders eine Beute der Tamsweger. Damit war der Sieg bereits frühzeitig gesichert, wodurch die Spannung etwas nachließ und die Tennengauer Gäste besser ins Spiel fanden. Am sicheren Gesamterfolg war jedoch nicht mehr zu rütteln. Zu dem steuerte Smuda drei, Jürgen Dück zwei und Josef Rehrl einen Einzelsieg bei. Smuda und Dück holten sich gemeinsam auch das Doppel. Für die neue Saison hat sich das Team viel vorgenommen und möchte, wenn es keine unvorhergesehenen Ausfälle gibt, in dieser Herbstsaison einen Platz unter den besten 6 Teams anstreben um im Frühjahr im oberen Playoff dabei zu sein.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – USV Elixhausen II 8:2
Nachdem die Mannschaft um den erfolgreichen Tamsweger Behindertensportler Andreas Thomasberger im Frühjahr knapp den Klassenerhalt in der 2.Klasse erreichte, steht das Team in der neuen Saison vor einer großen Herausforderung. Aufschwung erhält das Team durch die Rückkehr des TT-Urgesteines mit den meisten Meisterschaftseinsätzen für den TTC Tamsweg Josef Pöllitzer, der nach 4-jähriger Pause wieder aktiv in das sportliche Geschehen eingreift. Und sein Come-back verlief überaus erfolgreich. Seinen ersten Satz verbuchte er gleich mit 11:0 für sich, gewann in der Folge zwei Einzelpartien und führte auch das Doppel mit Partner Karl Stöckl zum sicheren Erfolg. In Hochform agierte zum Meisterschaftsstart auch Frank Doppler. Er bezwang mit einer sehenswerten Leistung als Einziger in überlegener Manier die starke Nr.1 der Gäste und blieb in allen drei Einzelspielen siegreich. Zwei Einzelerfolge gehen auf das Konto von Stöckl. Auch das Zweierteam hat sich Platz 6 als Saisonziel gesetzt, womit der Sprung in die 1.Kiasse verbunden wäre.

VonTTC Tamsweg

1. Herbstrunde

Optimaler Start der Tamsweger Tischtennismannschaften
Nachdem kurz vor Meisterschaftsstart eine Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg aus Gesundheitsgründen zurückgezogen werden musste, starteten zwei Teams in die neue Saison. Beide hatten Heimrecht und beide zeigten sich frühzeitig in sehr guter Form.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – ACEL Hallein I 7:3
Das Lungauer Spitzenteam ging mit der erfolgreichen Landesliga-Meistermannschaft in die erste Begegnung, war damit gegen die Salinenstädter in der Favoritenrolle und wurde dieser von Beginn an in jeder Beziehung gerecht. Angeführt von der souveränen Nr.1 Adam Smuda gelang vor dem heimischen Publikum ein Blitzstart, denn die ersten sechs Spiele wurden samt und sonders eine Beute der Tamsweger. Damit war der Sieg bereits frühzeitig gesichert, wodurch die Spannung etwas nachließ und die Tennengauer Gäste besser ins Spiel fanden. Am sicheren Gesamterfolg war jedoch nicht mehr zu rütteln. Zu dem steuerte Smuda drei, Jürgen Dück zwei und Josef Rehrl einen Einzelsieg bei. Smuda und Dück holten sich gemeinsam auch das Doppel. Für die neue Saison hat sich das Team viel vorgenommen und möchte, wenn es keine unvorhergesehenen Ausfälle gibt, in dieser Herbstsaison einen Platz unter den besten 6 Teams anstreben um im Frühjahr im oberen Playoff dabei zu sein.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – USV Elixhausen II 8:2
Nachdem die Mannschaft um den erfolgreichen Tamsweger Behindertensportler Andreas Thomasberger im Frühjahr knapp den Klassenerhalt in der 2.Klasse erreichte, steht das Team in der neuen Saison vor einer großen Herausforderung. Aufschwung erhält das Team durch die Rückkehr des TT-Urgesteines mit den meisten Meisterschaftseinsätzen für den TTC Tamsweg Josef Pöllitzer, der nach 4-jähriger Pause wieder aktiv in das sportliche Geschehen eingreift. Und sein Come-back verlief überaus erfolgreich. Seinen ersten Satz verbuchte er gleich mit 11:0 für sich, gewann in der Folge zwei Einzelpartien und führte auch das Doppel mit Partner Karl Stöckl zum sicheren Erfolg. In Hochform agierte zum Meisterschaftsstart auch Frank Doppler. Er bezwang mit einer sehenswerten Leistung als Einziger in überlegener Manier die starke Nr.1 der Gäste und blieb in allen drei Einzelspielen siegreich. Zwei Einzelerfolge gehen auf das Konto von Stöckl. Auch das Zweierteam hat sich Platz 6 als Saisonziel gesetzt, womit der Sprung in die 1.Kiasse verbunden wäre.