Autor-Archiv TTC Tamsweg

VonTTC Tamsweg

10. Herbstrunde

Nur zwei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg im Einsatz
Da Tamsweg I und III ihre Spiele der 10. Runde bereits vorgespielt hatten waren nur Tamsweg II und IV im Einsatz – mit unteschiedlichem Erfolg.

1. Klasse:
UTTC Mattsee II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 1:9
Die Lungauer waren auf Grund der Tabellensituation – Mattsee seht am Tabellenende – natürlich Favorit. Dass es aber eine so klare Angelegenheit werden sollte, kann als kleine Überraschung gewertet werden. Nur zu Beginn der Partie überließen die Tamsweger den Hausherren einen Einzelerfolg, danach konnten sie alles auf ihre Habenseite buchen. Mit diesem klaren Erfolg hat sich die Mannschaft auf den dritten Tabellenrang vorgearbeitet und die Chancen auf dem Verbleib in den Stockerlrängen stehen gut. Souverän agierten einmal mehr Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer, die das Doppel und alle ihre Einzelspiele dominierten. Stark auch Josef Huber mit zwei Einzel-erfolgen.

4. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – USK Hof III 4:6
Während die Flachgauer mit einer starken Nr. 1 anreisten, bekamen bei den Tamswegern wiederum ausschließlich Nachwuchskräfte die Chance, Wettkampfpraxis zu sammeln. Der Spielverlauf war dann offen und spannend bis zum Schluss, und zumindest ein Remis war für die Tamsweger Youngsters durchaus in Reichweite. Die große Routine der Hofer Senioren gab am Ende jedoch den Ausschlag für den Ausgang der Partie. Auf Seite der Heimischen zeigte wiederum Sebastian Eder sein großes Talent indem er zwei Einzelsiege holte und auch im Doppel mit Michael Taferner erfolgreich war. Einen weiteren Zähler holte Pablo Marquez-Trigo.

VonTTC Tamsweg

9. Herbstrunde

Drei Mannschaften steigen auf
Auch mit den Ergebnissen der 9.Meisterschaftsrunde konnten die Mannschaften des TTC In-tersport Frühstückl Tamsweg an die sehr guten Leistungen der bisherigen Herbstsaison an-schließen.

Landesliga:
UTTC Salzburg II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 4:6
Auch auswärts beim größten Salzburger TT-Verein präsentierte sich die neue Tamsweger Spitzenmannschaft von ihrer besten Seite. Weder im Doppel an der Seite von Josef Rehrl noch in seinen drei Einzelspielen lies die Tamsweger Nr. 1 Adam Smuda einen Satzverlust zu und zählt damit zu den vier stärksten Akteuen der Salzburger Landesliga. Neben diesen vier Zählern zeigte sich auch noch Mannschaftsführer Josef Rehrl von seiner besten Seite, indem er für die restlichen beiden, für den tollen Auswärtssieg notwendigen, Teilerfolge sorgte. Mit diesem Sieg gab die Lungauer Mannschaft nach dem sicheren Erreichen des oberen Playoff eine weitere Visitenkarte ihrer Leistungsstärke ab und man kann sich bereits jetzt auf die hochklassigen Begegnungen in der Frühjahrssaison freuen. Zum Abschluss der Herbstsaison steht aber im letzten ausstehenden Spiel am 12. Dez. noch die Reise zum aktuellen Tabellenführer nach Oberndorf aus.

1. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – USV Elixhausen I 7:3
Mit dem Flachgauer Team kam eine Spitzenmannschaft der 1.Klasse in den Lungau, die lange an der Tabellenspitze stand und in ihren Reihen mit Peter Heil einen ehemaligen Akteur aus Tamsweg im Einsatz hat. An den eigenen Platten agierten die Heimischen jedoch in souveräner Manier. Bereits die erste Einzelserie ging vollzählig an die Lungauer, die sich damit einen beruhigenden Poster schafften, auch wenn dann das Doppel den Gegnern überlassen werden musste. Vor allem Martin Lohfeyer und Hans Jürgen Neumann gaben sich auch in der Folge keine Blöse, beide blieben ungeschlagen und waren damit für den klaren Heimsieg hauptveranwortlich. Josef Huber sorgte im Duell gegen den früheren Vereinskollegen Heil für den siebten Punkt.

3. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Altenmarkt I 2:8
Die erwartet schwierige Aufgabe kam auf die dritte Tamsweger Mannschaft zu, denn sie hatten mit dem Pongauer Gegner den bislang ungeschlagenen Tabellenführer zu Gast. Die Heimischen, die damit bereits das letzte Spiel der Herbstsaison bestritten, standen von Beginn an unter großem Druck, dem sie letztlich nicht standhalten konnten. Lediglich je einmal konnten Andreas Thomasberger und Hannes Mayr einen Teilerfolg landen. Der Aufstieg ist mit dieser Niederlage auch theoretisch nicht mehr zu schaffen.

Tamsweg IV war spielfrei

VonTTC Tamsweg

Landesmeisterschaften 2017

Landesmeisterschaften der allgemeinen Klasse in Salzburg
Einen weiteren schönen Erfolg konnte Josef Rehrl von der kürzlich stattgefundenen TT-Landesmeisterschaft aus Salzburg mitbringen. Mit seiner Langzeitpartnerin Doris Weissenböck spielte er sich im Mixed Doppel Bewerb in das Semefinale vor, wo die beiden den Bundesliga-spielern Melanie Luginger und Michael Trink unterlagen. Mit dieser neuerlichen Bronzemedaille konnte der Tamsweger Turnierspezialist einen weiteren Podestplatz zu seinen zahlreichen Erfolgen im Laufe der Jahre hinzufügen.
Seine tolle aktuelle Form konnte der 73jährige Hans Jürgen Neumann in einem Nebenbewerb unter Beweis stellen. Im Bewerb bis zu 1.400 Ranglistenpunkten kämpfte er sich bis ins Finale vor, wo er sich dem großen Kuchler Nachwuchstalent Aron Ramsl nach großer Gegenwehr erst im Entscheidungssatz mit zwei Punkte unterschied geschlagen geben musste.

VonTTC Tamsweg

Salzburger Senioren Landesmeisterschaften

Zwei Lungauer Teams mischten bei den Senioren Landesmeisterschaften sehr erfolgreich mit
Das Duo Josef Rehrl/Hans Jügen Neumann war in der Klasse der über fünfzigjährigen am Start und schaffte in der sehr stark besetzten Konkurrenz einen tollen Spitzenplatz. Nach dem Gewinn der Vor-rundengruppe dominierten die Lungauer auch das folgende Semefinale gegen ein Team von Magistrat Salzburg klar und zogen mit einem 3:0 Erfolg in das Finale ein. In einem harten Fight gegen die Mannschaft vom ATSV Salzburg mussten sie sich schließlich knapp geschlagen geben, knnnten aber mit dem Vizelandesmeistertitel die Heimreise aus dem Austragungsort Strasswalchen antreten.
Unerwartet erfolgreich agierte auch die Mannschaft Andreas Thomasberger/Karl Stöckl im Bewerb der vierzigjährigen. Mit einem zweiten Platz in der Vorrunde qualifizierte sich das Team für den anschlie-ßenden Ko-Bewerb wo sie nach einer denkbar knappen Niederlage im kleinen Finale mit Platz 4 das Siegerpodest nur knapp verfehlten.

VonTTC Tamsweg

2. SNL (Salzburger Nachwuchsliga)

Auch im zweiten Salzburger Nachwuchsranglistenturnier hielten sich die Tamsweger Vertreter sehr gut
Der erstmals in der zweiten Gruppe spielberechtigte Sebastian Eder behauptete sich auf Anhieb unter der starken Konkurrenz sehr erfolgreich und sicherte sich mit Platz 7 klar den Klassenerhalt. In der dritten Gruppe erspielte sich Diego Marquez-Trigo mit Platz 5 ein sehr gutes Resultat und in der 4. Gruppe vertraten Tobias Penker mit Platz 4 und Pablo Marquez-Trigo mit Platz 11 die Lungauer Farben zufriedenstellend.

VonTTC Tamsweg

8. Herbstrunde

Tamsweger TT-Mannschaften weiterhin auf der Erfolgswelle
Die achte Woche der laufenden TT-Herbstsaison brachte für die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg in sechs Begegnungen vier Siege und zwei Unentschieden.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – ATSV Salzburg I 8:2
Spieler und Zuseher waren auf eine spannende und schwierige Aufgabe vorbereitet, in der Realität wurde es jedoch eine klare Angelegenheit für die Lungauer. Hauptgrund dafür war vor allem, dass die Gäste ihr Nr. 1 ersatzlos vorgeben mussten, wodurch bereits drei Zähler kampflos an die Heimischen gingen. Als dann die erste Einzelserie sowie das Doppel auch noch eine sichere Beute der Tamsweger wurden, war das Spiel bereits sehr frühzeitig entschieden und der Widerstand der Mozartstädter gebrochen. Adam Smuda blieb in seinen beiden Einzelspielen ungefährdet und holte sich mit Josef Rehrl auch das Doppel. Obmann Jürgen Dück feierte ebenfalls in beiden Einzelspielen klare Siege.
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Kuchl III 6:4
In einem vorgezogenen Spiel aus der 10 Runde ging es für die Tamsweger Spitzenmannschaft darum, die zum Greifen nahe Qualifikation für das obere Playoff der besten sechs Salzburger TT-Mannschaften zu fixieren. Dementsprechend motiviert ging das Trio an die heimischen Platten. Die scheinbar leichtere Aufgabe gegen den aktuellen Tabellenletzten gestaltete sich aber schwieriger als erwartet. Die Akteure aus der Salzburger TT-Hochburg gaben einen sehr starken Gegner ab und wehrten sich bis zum letzten Punkt gegen die drohende Niederlage. Mann des Abends war auf der Seite der Lungauer Adam Smuda, der alle seine drei Einzelspiele sowie das Doppel an der Seite von Josef Rehrl für sich entschied. Sehr stark auch Rehrl mit zwei Einzelerfolgen. Mit diesem neuerlichen Punktegewinn kann sich die Mannschaft sowie die Zuseher bereits frühzeitig auf die zahlreichen Spitzenspiele im Frühjahr gegen die Topteams des Landes freuen.

1. Klasse:
Post SV Salzburg III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 2:8
Mit etwas gemischten Gefühlen reiste die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn in die Landeshauptstadt, stehen in den Reihen der Postsportler doch drei Akteure, die ihre Spielweise mit ungewöhnlichem Schlägermaterial eher auf Spielzerstörung ausrichten. Die Tamsweger Offensivspieler agierten an diesem Abend jedoch derart druckvoll und angriffsstark, dass sie bereits nach den ersten sechs Begegnungen mit dem Zwischenstand von 6:0 den Sieg sicherstellten. Mit diesem Erfolg hat auch die zweite Mannschaft den Aufstieg in die Landesklasse fast schon in der Tasche. Souverän agierten Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer, die sich in ihren Einzelspielen als auch im gemeinsamen Doppel keine Blösen gaben. Josef Huber steuerte den achten Zähler bei.

3. Klasse:
UTTC Salzburg VIII – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Auch in diesem Auswärtsspiel setzte sich die Serie der knappen Ergebnisse für die dritte Mannschaft fort. Dabei war der Start für die Lungauer sehr vielversprechend. Nach dem erfolgreichen Doppel durch Andreas Thomasberger/Peter Scheuerer führten sie mit 3:1, kamen in der Folge jedoch immer mehr in Bedrängnis. Am Ende des Abends musste man mit einem Punkt vorlieb nehmen, der vor allem Dank der sehr starken Leistung von Peter Scheuerer, der alle seine drei Einzelspiele gewann, zustande kam. Thomasberger holte sich einen Einzelsieg.
USV Thalgau I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Da Mannschaftsführer Thomasberger im Dezember wieder ein Weltranglistenturnier in den USA bestreitet, wurde die Begegnung der 11.Runde vorgezogen. Diese entwickelte sich neuerlich zu einer denkbar knappen Angelegenheit. Kurz vor Ende der Begegnung lagen die Lungauer sogar mit 3:5 im Rückstand, den Andreas Thomasberger und Peter Scheuerer wenigstens noch in ein Remis wandeln konnten. Mit dieser Punkteteilung zählen die Tamsweger zu den Unentschiedenspezialisten, denn in den bislang zehn absolvierten Spielen teilten sie sich die Punkte fünfmal mit den Gegnern. Für den Aufstieg in die zweite Klasse dürfte der Zug damit aber wohl abgefahren sein, denn nur eine Sensation im letzten Spiel gegen den Tabellenführer aus Altenmarkt würde die Chance weiter aufrecht erhalten.

4. Klasse:
TTV Straßwalchen III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 4:6
Weiterhin auf Erfolgskurs befindet sich die vierte Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl. In der Auswärtsbegegnung in Straßwalchen kamen ausschließlich Nachwuchssportler zum Einsatz und sie lösten die Aufgabe mit Bravour. Gewohnt stark zeigte sich wiederum der Jüngste im Bunde Sebastian Eder, der für drei Einzelerfolge sowie den Doppelgewinn an der Seite von Pablo Marquez-Trigo sorgte. Auch Michael Taferner war mit zwei Einzelsiegen in Topform. Dieser volle Erfolg brachte die junge Mannschaft an die zweite Stelle der Tabelle und in eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den Aufstieg in die 3.Klasse.

VonTTC Tamsweg

7. Herbstrunde

Tolle Runde für die Tamsweg TT-Mannschaften
Mit sieben von acht möglichen Punkten holten sich die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg beinahe das Punktemaximum aus der 7. Meisterschaftsrunde und liegen geschlossen auf Aufstiegskurs.

Landesliga:
ESV Bischofshofen I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 1:9
Mit dem in den letzten beiden Wochen verhinderten Adam Smuda ist auch sofort wieder das große Selbstvertrauen und in Folge auch der Erfolg in die erste Tamsweger TT-Mannschaft zurückgekehrt. Zuletzt waren die Begegnungen mit dem Eisenbahnersportverein Bischofshofen meist hart umkämpft, diesmal waren es nur die ersten vier Spiele. Nachdem sich die Lungauer alle vier knapp für sich entscheiden konnten, schien der Widerstand der Pongauer gebrochen. Die Tamsweger Gäste spielten in der Folge befreit auf und sicherten sich am Ende mit einem unerwarteten Kantersieg beide Punkte. Adam Smuda und Jürgen Dück blieben ungeschlagen, Josef Rehrl gewann zwei Einzelpartien. Nach diesem klaren Erfolg gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn sind die Lungauer wieder voll auf Kurs oberes Playoff, das sie sich bereit in der kommenden Woche mit einem Erfolg im Heimspiel am Fr. 24.Nov.2017 um 19 Uhr gegen den ATSV Salzburg sichern könnten. Zu dieser spannender Begegnung sind Zuseher sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

1. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – ASV Taxham I 6:4
Nach der Niederlage in der Vorwoche, wurde die zweite Tamsweger Mannschaft auch diesmal wieder hart gefordert. Obwohl der Gegner am Tabellenende der 1.Klasse zu finden ist, taten sich die Heimischen sehr schwer und mussten zu Beginn gleich einen 0:2 Rückstand in Kauf nehmen. Mit dem wichtigen Erfolg im Doppel glichen Martin Lohfeyer/Hans Jürgen Neumann auf 2:2 auf und in der Folge konnte sich das Lungauer Trio einen leichten Vorteil erspielen. Mit großem Einsatz, Kampf und teilweise auch etwas Glück retteten sie am Ende eine knappen Erfolg ins Ziel und damit zwei wichtige Zähler für den in Reichweite stehenden Aufstieg in die Landesklasse. In den Einzelspielen waren Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer je zweimal und Josef Huber einmal erfolgreich.

3. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – BSG Magistrat Salzburg IV 5:5
Obwohl die Salzburger Magistratssportler am Tabellenende stehen, lieferten sie dem Lungauer Dreierteam einen sehenswerten und ausgeglichenen Fight. Nach einer raschen 3:0 Führung schien alles für die Heimischen zu laufen, mit dem Verlust im Doppel wendete sich jedoch das Blatt. Die routinierten Mozartstädter kamen immer besser ins Spiel und am Ende mussten die Lungauer ihren Gästen nicht unverdient einen Punkt überlassen. Mit diesem Teilerfolg konnten Thomasberger & Co jedoch Platz 4 in der Tabelle verteidigen und sind damit weiterhin im Rennen um einen Aufstiegsplatz in die 2. Klasse. Thomasberger sowie Hannes Mayr gewannen je zwei Einzel, Manfred Pagitsch steuerte den wichtigen fünften Zähler bei.

4. Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – UTTC Salzburg IX 8:2
Anders wie es das Endergebnis vermuten läßt war die Ausgangsposition im Heimspiel der vierten Tamsweger Mannschaft. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbar war man auf ein knappes Ergebnis eingestellt, im Spielverlauf zeigten sich die jungen Lungauer jedoch deutlich überlegen. Nach der ersten Einzelserie und dem klaren Erfolg im Doppel lagen sie bereits mit 4:0 in Front und zeigten sich auch in den weitern Partien nahezu als unverwundbar. Am Ende des Abends mussten sie den Salzurger Gegner lediglich zwei knappe Erfolge überlassen und liegen damit ebenfalls auf Aufstiegakurs. Sebastian Eder und Diego Marquez-Trigo holten sich neben dem Erfolg im Doppel jeweils zwei Einzelsiege. Ungeschlagen blieb Frank Doppel mit drei gewonnen Einzelpartien.

VonTTC Tamsweg

6. Herbstrunde

Ausgeglichene Runde für die TT – Mannschaften
Vier Punkte aus vier Spielen war die Ausbeute der Woche für die Mannschaften des TTC Inter-sport Frühstückl Tamsweg. Der Ausfall von zwei Spitzenspielern verhinderte ein besseres Er-gebnis

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – Post SV Salzburg I 3:7
Auch diese Woche musste die erste Mannschaft ihren Spitzenspieler Adam Smuda vorgeben, lieferte aber im Spiel dritter gegen vierter den Salzburger Postsportlern trotzdem einen sehenswerten Kampf. Die zahlreichen Zuseher bekamen tolle Ballwechsel zu sehen und freuten sich am Ende trotz der Ge-samtniederlage über die drei gewonnenen Teilerfolge. Vor allem der frisch gebackene Bezirksmeister Jürgen Dück konnte seine derzeitige Hochform beibehalten und der starken Gastmannschaft zwei Einzelsiege abringen. Für den dritten Zähler sorgte Mannschaftsführer Josef Rehrl.

1. Klasse:
BSG SF Hallein III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 6:4
Auch Tamsweg II musste mit Martin Lohfeyer auf einen ihrer stärksten Akteure verzichten und schlit-terten auswärts in der Salinenstadt prompt in die erste Niederlage der Saison. Vor allem der Start mißlang vollens, denn nach der ersten Einzelserie lagen die Lungauer schon mit 0:3 im Rückstand. Mit dem Sieg im Doppel durch Hans Jürgen Neumann/Karl Stöckl keimte noch einmal Hoffnung auf, der restliche Rückstand konnte jedoch bis zum Ende des Abends nicht mehr egalisiert werden. Hans Jürgen Neumann sorgte für zwei weitere Teilerfolge, den vierten Zähler steuerte Josef Huber bei.

3. Klasse:
ÖTSU Hallein I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 4:6
Die dritte Tamsweger Mannschaft war ebenfalls in Hallein im Einsatz, konnte sich dabei aber erfolg-reich behaupten. Gegen den Tabellennachzügler holten sich die Lungauer nach dem knappen Erfolg im Doppel durch Andreas Thomasberger/Hannes Mayr einen frühen Vorsprung heraus. Diesen konn-ten sie in der Folge halten und am Ende einen verdienten Auswärtserfolg verbuchen. Mit diesem Punktezuwachs nimmt das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger weiterhin einen guten Mittelfeldplatz ein und konnte sich die Chance auf den Aufstieg bewahren. Vater des Erfolges war wieder einmal Thomasberger, der mit drei Einzelerfolgen ungeschlagen die Halleiner Halle verlassen konnte. Stark agierte auch Hannes Mayr mit zwei Einzelsiegen.

4. Klasse:
TTC Kuchl VI – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 3:7
Für eine kleine Sensation sorgte die vierte Mannschaft auswärts in der TT-Hochburg Kuchl. Die Ge-gner standen vor der Begegnung an der Tabellenspitze und waren damit in der absoluten Favoriten-rolle. Mannschaftsführer Leopold Gappmayr und seine beiden jungen Mitspieler Sebastian Eder und Tobias Penker ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken, kämpften um jeden Punkt und freuten sich am Ende verdienter Maßen über den unerwarteten vollen Punktegewinn. Eine souveräne Leistung lieferte dabei Gappmayr ab, der sowohl im Doppel mit Sebastian Eder als auch in seinen drei Einzelspielen nicht zu schlagen war. Eder war neben dem Doppel zweimal erfolgreich und Tobias Penker konnte die Platte einmal als Sieger verlassen.

VonTTC Tamsweg

Lungauer Tischtennis Bezirksmeisterschaften 2017

28 Teilnehmer kämpften letzten Samstag bei den vom TTC Intersport Frühstückl Tamsweg veranstalteten TT-Bezirksmeisterschaften in 5 Bewerben um die Titel und Platzierungen des Jahres 2017. Sowohl in den Hobbybewerben als auch im Junioreneinzel und in den Herrenklassen wurden ausgezeichnete Leistungen auf hohem Niveau geboten. Im Hauptbewerb musste sich der 11-fache Be-zirksmeister und Titelverteidiger Josef Rehrl diesmal im Semefinale dem druckvollen Angriffsspiel von Martin Lohfeyer knapp geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale sicherte sich Jürgen Dück gegen Hans Jürgen Neumann nach sehenswerten Ballwechseln den Aufstieg. Das Finale war dann eine relativ klare Angelegenheit für den Obmann des TTC Jürgen Dück, der im ‚Best of seven’ mit 4:1 die Oberhand behielt und sich seinen zweiten Bezirksmeistertitel sicherte.

VonTTC Tamsweg

Andreas Thomasberger beim Weltranglistenturnier in Belgien im Halbfinale

Beim TT-Weltranglistenturnier für Behindertensportler in Sint Niklaas (Belgien) zeigte sich der Sportler des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg sowie des Lungauer Behindertensportvereines wieder einmal von seiner stärksten Seite. Als einziger Österreicher unter 130 Teilnehmern aus 25 Nationen gewann er im Einzelbewerb seine Vorrundengruppe, musste sich danach aber im Viertelfinale einem Konkur-renten aus China geschlagen geben.
Noch besser lief es im Teambewerb mit seinem Nigerianischen Partner. Die beiden kämpften sich bis ins Halbfinale vor und belegten schlußendlich den tollen vierten Endrang.