Kategorien-Archiv Meisterschaft

VonTTC Tamsweg

7. Frühjahrsrunde

Erste Niederlage nun auch für TAMSWEG III – TAMSWEG I glücklich wieder an der Tabellenspitze
Zwei Niederlagen und ein glücklicher Sieg durch ein Nichtantreten der Gastmannschaft waren die magere Ausbeute in dieser Runde.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Oberndorf II 10:0
Durch zwei gesundheitliche Ausfälle der gegnerischen Mannschaft konnten diese die Reise in den Lungau nicht antreten und mussten das Spiel kampflos aufgeben –sehr zum Ärger der zweiten Mannschaft, die ihr Spiel in dieser Runde ohne Martin Lohfeyer bestreiten mussten, da Lohfeyer als Ersatzspieler für den verletzten Obmann Jürgen Dück einspringen hätte sollen.
Durch den dadurch unerwarteten hohen Sieg und ein vom direkten Konkurrenten gespielten unentschieden in dieser Runde konnte sich die Mannschaft von Josef Rehrl vier Runden vor Saisonende wieder an die Tabellenspitze vordrängen – Punktegleich mit Platz zwei und drei.
Der Kampf um den Tabellensieg bleibt weiterhin spannend.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – UTTC Salzburg V 3:7
Wie Berichtet musste die erste Mannschaft auf die Spielstärke von Martin Lohfeyer zurückgreifen, um die Chancen auf den Meistertitel in der Landesliga zu wahren. Aus diesem Grund durfte Lohfeyer regelbedingt nicht für die zweite Mannschaft in dieser Runde antreten.
Somit musste diese geschwächt zu den Mozartstädtern anreisen, um sich der vermeintlichen Niederlage zu stellen. Aber ohne ihren Mannschaftsführer und einer drei Punkte Vorgabe konnte trotz starker Leistung von Josef Huber, der zwei Spiele für sich entscheiden konnte, kein Sieg nach Hause gebracht werden. Der Platz im Mittelfeld ging dadurch verloren, womit sich Tamsweg II nun auf Platz zehn in der Tabelle wiederfindet.
Für den dritten Zähler war Peter Scheuerer verantwortlich.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – ATSV Salzburg III 3:7
Gegen den Tabellennachbarn lief es auswärts in der Landeshauptstadt alles andere als Perfekt. Dabei war es bis zum Doppel eine ausgeglichene, spannende Partie zwischen den beiden auf gleicher Augenhöhe spielenden Mannschaften. Durch eine starke Spielleistung von Frank Doppler konnten die Tamsweger auch noch einen 3:2 Vorsprung herausspielen. Danach ging aber ein Punkt nach dem anderen an die Heimischen. Andreas Thomasberger versuchte alles, um einen Punkt für die Tabelle herauszuholen, hatte aber in beiden Spielen im fünften Satz das Nachsehen.
Durch diese Niederlage rutschen die Lungauer in der 2. Klasse auf den vierten Tabellenplatz zurück.
Die Zähler gingen an Doppler (2) und das Doppel Doppler/Thomasberger.

VonTTC Tamsweg

6. Frühjahrsrunde

Erste Niederlage für TAMSWEG I – TAMSWEG III weiterhin ohne Punktverlus
Die dritte Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg bleibt weiterhin ungeschlagen, während Tamsweg I nach einem unglücklichen Ausrutsch mit Verletzungsfolge die erste Niederlage einstecken muss.

Landesliga:
TTC Raiffeisen Kuchl III – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 4:6
Angespannt aber hoch motiviert reiste die erste Mannschaft zum Tabellenzweiten und somit direkten Gegner um die Tabellenspitze nach Kuchl. Schon in den ersten Spielen lag das Glück nicht auf Seiten der Tamsweger und sie gingen mit einem 1:2 Rückstand ins Doppel. Dort passierte dann das Unglück. Obmann Jürgen Dück rutsche während des Ballwechsels so unglücklich aus, dass das Spiel unterbrochen werden musste. Das Doppel konnten Smuda/Dück zwar noch für sich entscheiden, aber Dück konnte durch seine verletzungsbedingte Bewegungseinschränkung keinen einzigen Satz und somit wichtigen Punkt mehr für die Mannschaft beisteuern.
Trotz überragender Leistung von Adam Smuda (3:0) mussten die Lungauer ohne Punktgewinn eine enttäuschende Heimreise antreten.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – HSV Wals I 4:6
Der Tabellenzweite zu Besuch im Lungau war von vorne herein keine leichte Aufgabe, obwohl sich die Heimischen nach dem Doppel durch Lohfeyer/Huber einen 3:1 Vorsprung herausspielen konnten. Dieser Konnte durch Martin Lohfeyer auf ein 4:1 ausgebaut werden, allerdings mussten sich die Tamsweger nach einer knappen Niederlage von Peter Scheuerer – dessen Sieg zum unentschieden führen hätte können – zum Schluss doch noch mit 4:6 geschlagen geben.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – USC Abersee I 7:3
Leicht geschwächt musste sich die dritte Mannschaft zu Hause gegen den punktegleichen Tabellennachbarn zu Hause behaupten und gerieten auch nach dem ersten Spiel in Rückstand. Danach lief es aber wie am Schnürchen und die Tamsweger konnten sich einen beachtlichen Vorsprung erkämpfen, der der Mannschaft einen sicheren 7:3 Heimsieg ermöglichte. Für den Sieg steuerten alle der Akteure Frank Doppler, Johann Meißnitzer und Andreas Thomasberger jeweils zwei Punkte bei und auch das Doppel konnte Doppler/Thomasberger für sich entscheiden.

VonTTC Tamsweg

5. Frühjahrsrunde

Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg blieben in der 5. Meisterschaftsrunde ungeschlagen.
Einem überlegenen Heimsieg der Spitzenmannschaft stehen zwei Auswärtsunentschieden von Tamsweg II und III gegenüber.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – HSV St.Johann I 8:2
Die erste Lungauer Mannschaft schwimmt weiterhin auf der Erfolgswelle. Dank einer überragenden Form von Adam Smuda und Jürgen Dück, die sich sowohl im Doppel als auch in ihren Einzelspielen keine Blöse gaben, konnte das Team zum vierten Mal in fünf bislang ausgetragenen Meisterschaftsspielen einen 8:2 Kantersieg verbuchen. Damit steht das Trio auch weiterhin ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze. Eine gewisse Vorentscheidung könnte bereits in der nächsten Runde fallen, wenn die Tamsweger beim Tabellenzweiten in Kuchl an den Platten stehen – für Spannung ist jedenfalls gesorgt.

Landesklasse:
TT ASVÖ Saalfelden I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 5:5
Die zweite Tamsweger Mannschaft musste zum aktuell Tabellendritten in den Pinzgau und war damit in der Außenseiterrolle. Zu Beginn der Begegnung hatten jedoch die Lungauer die Überhand. Mit einem Erfolg im Doppel stellten Hans Jürgen Neumann/Martin Lohfeyer eine 3:1 Führung her, welche bis zum Stand von 5:3 verteidigt werden konnte. In den letzten Spielen des Abends schlugen jedoch die Hausherren noch einmal zurück, schafften den Ausgleich, wodurch es schlußendlich zur Punkteteilung kam. Neben dem Doppel holte Lohfeyer 2, Neumann und Josef Huber je 1 Zähler.

2.Klasse:
USV Elixhausen II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5
Ausgehend vom Tabellenstand waren die Lungauer in einer leichten Favoritenrolle, der Beginn des Wettkampfes brachte jedoch rasch einen kräftigen Dämpfer. Durch jeweils knappe, etwas unglückliche 5 Satzniederlagen im Doppel sowie im ersten Spiel von Mannschaftsführer Andreas Thomasberger geriet das Tamsweger Team rasch mit 1:3 und in der Folge sogar mit 2:5 in Rückstand. Mit großem Einsatz und Kampf um jeden Punkt konnten Frank Doppler und Andreas Thomasberger in den restlichen Spielen jedoch noch eine Niederlage verhindern. Die fünf Zähler erreichten: Karl Stöckl und Frank Doppler je 2 und Thomasberger 1. Damit ist die Mannschaft nach dem Aufstieg weiterhin ohne Niederlage und mischt auch in der höheren Klasse kräftig mit.

VonTTC Tamsweg

4. Frühjahrsrunde

Tamsweg I und III weiterhin ohne Punkteverlust
Der erfolgreiche Saisonstart der ersten und dritten Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg konnte auch in der vierten Meisterschaftsrunde fortgesetzt werden. Beide feierten knappe 6:4 Siege.

Landesliga:
UTTC Salzburg IV – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 4:6
Gegen die extrem junge Mannschaft des Salzburger Großklubs gestaltete sich der Spielverlauf viel schwieriger als erwartet. Die drei Salzburger, die alle noch der Schüler bzw. Unterstufenklasse angehören, zeigten tolles Angriffsspiel und forderten die routinierten Lungauer bis zum letzten Punkt. Dank des wiederum überragenden Adam Smuda konnten die Tamsweger immer wieder in Führung gehen und im letzten Einzel des Abends durch Obmann Jürgen Dück im Entscheidungssatz auch noch den Sieg sicherstellen. Nach dem vierten Sieg in Folge finden sich die Lungauer aktuell an der Tabellenspitze der Salzburger TT-Landesliga wieder.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – ACEL Hallein II 4:6
In der Salzburger TT-Landesklasse kämpfte die 2.Tamsweger Mannschaft diesmal glücklos um einen Punktezuwachs. Dabei gelang Martin Lohfeyer & Co ein durchaus vielversprechender Start. Nach einem 5-Satz Sieg im Doppel führten die Heimischen mit 3:1 und alles schien in Richtung voller Erfolg zu laufen. Als in der Folge die beiden nächsten Einzelspiele etwas überraschend zu Gunsten der Halleiner Gäste endeten wendete sich das Blatt. Die Gegner spielten immer befreiter auf und bei den Heimischen steigerte sich die Unsicherheit. Drei der restlichen vier Spiele gingen nach teilweise deutlicher Führung noch im Entscheidungssatz verloren womit am Ende des Abends beide Punkte den Tennengauern überlassen werden mussten. Neben dem Doppel Lohfeyer/Neumann holten Lohfeyer zwei und Neumann einen Einzelerfolg.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – HSV St.Johann III 6:4
Unerwartet erfolgreich verläuft weiterhin der Auftritt des dritten Tamsweger Teams nach dem Aufstieg in die 2.Klasse. Im dritten Spiel der Saison feierte das Trio um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger den dritten vollen Erfolg. Die Pongauer machten es den Heimischen dank einer starken Nr.1 jedoch sehr schwer. Bis zum Stand von 3:3 gab es ein Kopf an Kopf Rennen, erst dann gelang den Lungauern der entscheidende Durchbruch zum uneinholbaren 6:3. Sehr erfreulich war in dieser Begegnung wieder einmal der Einsatz des Jugendspielers Sebastian Eder, der mit zwei Einzelsiegen den entscheidenden Beitrag zum vollen Erfolg lieferte. Neben dem Erfolg im Doppel durch Andreas Thomasberger/Karl Stöckl lieferte Stöckl zwei und Thomasberger einen Einzelsieg ab.

VonTTC Tamsweg

3. Frühjahrsrunde

Tolle Runde für die Mannschaften des TTC-Intersport Frühstückl Tamsweg
Nach der weißen Weste der letzten Woche lieferten die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg mit fünf von sechs möglichen Punkten wiederum eine super Leistung ab.

Landesliga:
SV Finanz I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 2:8
Drei Runden – drei Spiele – dreimal 8:2 siegreich. Den Start der ersten Tamsweger Mannschaft in die Frühjahrssaison hätte man sich nicht besser wünschen können. Adam Smuda und Co waren auch im Auswärtsspiel bei Finanz Salzburg souverän. Lediglich das erste Spiel des Abends sowie die letzte Partie überliesen die überlegenen Lungauer der gegnerischen Nr.1. Dazwischen diktierten sie das Geschehen an den Platten, mussten nur im Doppel über 5 Sätze gehen und siegten am Ende auch in dieser Höhe verdient. Neben dem erfolgreichen Doppel durch Smuda und Josef Rehrl sammelten Smuda 3, Jürgen Dück 2 und Rehrl 2 Zähler ein.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – ESV Bischofshofen II 5:5
Eine spannende Begegnung vom ersten bis zum letzten Punkt. Die motivierte Pongauer Truppe machte es den Heimischen mit druckvollem Angriffsspiel nicht leicht. Die Gäste holten sich nach spannendem Verlauf das Doppel und damit eine 3:1 Führung und bauten diese auch noch auf 4:1 aus. Danach konterten jedoch die Heimischen und schafften den 4:4 Ausgleich. In den entscheidenden letzten beiden Partien war jeder Ausgang möglich, den beide gingen in den Entscheidungssatz. Nach denkbar knappen Entscheidungen teilten sich am Ende die Mannschaften verdientermaßen die Punkte. Die Zähler der Tamsweger holten: Martin Lohfeyer 2, Josef Huber 2 und Hans Jürgen Neumann 1

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Salzburg VI 6:4
Mit der Salzburger Mannschaften kam einer der Meisterschaftsfavoriten und aktuelle Tabellenführer in den Lungau und dementsprechend motiviert gingen die Heimischen an die Tische. Den Lungauer Außenseitern gelang ein Traumstart. Nach einem knappen Erfolg durch Andreas Thomasberger/Karl Stöckl im Doppel führten sie mit 3:1 und bauten diesen Vorsprung in der Folge auf 5:1 aus. Erst dann kamen die Gäste besser ins Spiel, doch Frank Doppler sorgte mit einem weiteren Zähler für die frühzeitige Entscheidung. Die weiteren Einzelerfolge verteilten sich gleichmäßig auf Thomasberger und Stöckl

VonTTC Tamsweg

2. Frühjahrsrunde

Optimale Woche für die Tamsweger Tischtennismannschaften
Alle drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg blieben in der 2.Meisterschaftsrunde siegreich – zwei davon mussten zu Auswärtsspielen im Flachgau anreisen.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – ESV Bischofshofen I 8:2
Nach dem tollen Saisonstart in der letzten Woche konnte die Lungauer Spitzenmannschaft in der zweiten Runde ihre aktuelle Hochform eindrucksvoll bestätigen. Auch gegen die stärkste Pongauer Mannschaft boten die Heimischen dem anwesenden Publikum mit druckvollem Angriffsspiel sehenswerte Ballwechsel. Am Ende des Kräftemessens konnte der zweite überlegene Sieg gefeiert werden, der auch in dieser Höhe durchaus verdient war. Auf der Seite des souveränen Adam Smuda, der wiederum eine ‚weiße Weste’ behalten konnte, lieferten auch Jürgen Dück und Josef Rehrl mit je zwei Einzelsiegen eine überzeugende Leistung ab

Landesklasse:
USK Hof I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 3:7
Im ersten Auswärtsspiel der Frühjahrssaison zeichnete sich zu Beginn der Begegnung mit dem Hofer Einserteam eine spannende Auseinandersetzung ab. Nach einer unnötigen Niederlage im Doppel war der Zwischenstand mit 2:2 ausgeglichen. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Lungauer jedoch immer deutlicher das Kommando. Vor allem Martin Lohfeyer und Hans Jürgen Neumann hatten ihre Gegner meist gut in Griff und konnten so alle ihre Einzelpartien erfolgreich abschließen. Josef Huber steuerte den siebten Zähler bei.

2.Klasse:
USK Hof II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 3:7
Paralell zum Spiel von Tamsweg II musste auch Tamsweg III in Hof an die TT-Platten, der Spielverlauf war zum verwechseln ähnlich und am Ende war das Ergebnis exakt das gleiche. Auch in diesem Fall ging das Doppel an die Gegner, wodurch Spannung in die Partie kam. In den folgenden Einzeln zeigten sich die Tamsweger jedoch sehr kampfstark, drehten teilweise hohe Rückstände um und konnten sich am Ende über einen erfolgreichen Saisonauftakt freuen. Drei Punkte gingen auf das Konto von Karl Stöckl, Andreas Thomasberger und Frank Doppler waren jeweils zweimal erfolgreich.

VonTTC Tamsweg

1. Frühjahrsrunde

Die TT Winterpause ist vorbei – zwei Mannschaften starteten in die Frühjahrssaison
Mit Spannung blicken die Sportler und Funktionäre des TTC Intersport Frühstückl in die neue Saison. Die erste Mannschaft zählt nach dem Verbleib in der Salzburger Landesliga sicherlich zu den Top-Teams und hofft auf eine Saison ohne Ausfälle. Dann ist ihr ein absoluter Spitzenplatz zuzutrauen. Tamsweg II und III hingegen stehen nach den Aufstiegen in die Landesklasse bzw. in die 2.Klasse vor großen Herausforderungen und kämpfen um einen Platz unter den besten sechs Teams, was mit dem Klassenerhalt gleichbedeutend wäre.

Landesliga:
BSG Magistrat I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 2:8
Der Start in die neue Saison ist dem Tamsweger Spitzenteam eindrucksvoll gelungen. Mit der wohl stärksten Nr.1 der Liga Adam Smuda als Zugpferd bot das Lungauer Trio in der Landeshauptstadt eine überzeugende Teamleistung, war von Beginn an die dominierende Mannschaft und siegte letztlich auch in dieser Höhe verdient. Neben Smuda, der in allen Spielen ungefährdet blieb und auch im Doppel mit Josef Rehrl die Akzente setzte waren Rehrl und Obmann Jürgen Dück je zweimal erfolgreich.

Landesklasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – BSG Magistrat II 4:6
Viel knapper ging es in der zweiten Auseinandersetztung der Tamsweger mit den Magistratsbediensteten Salzburgs her. Dabei erpassten die Heimischen vor allem den Start, denn in der ersten Einzelserie blieben Martin Lohfeyer und Co erfolglos und gerieten so schnell mit 0:3 in großen Rückstand. Ein souveräner Erfolg von Lohfeyer mit Hans Jürgen Neumann im Doppel lies wieder Hoffnung aufkommen, doch trotz großem Einsatz war der Rückstand bis zum Ende nicht mehr ganz aufzuholen. Diese Begegnung zeigte klar auf, dass eine Klasse höher auch die Trauben des Erfolges deutlich schwieriger zu erreichen sein werden und keine einfache Saison vor der Tür steht. Neben dem Doppel punktete Lohfeyer zweimal und für einen Zähler sorgte Neumann.

2.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III war spielfrei

VonTTC Tamsweg

11. Herbstrunde

Tolle Erfolge zum Abschluss der Tischtennis Herbstsaison
Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg blieben in der 11.Meisterschaftswoche wieder einmal ungeschlagen, holten sich fünf von sechs möglichen Punkten und es kann sogar ein Herbstmeistertitel gefeiert werden.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Oberndorf I 8:2
Die Favoritenrolle wäre in dieser Partie eher auf der Seite der Gäste gewesen, mit nur zwei Mann angereist und das ohne ihre stärksten Akteure, wurde es jedoch eine klare Angelegenheit für die Lungauer. Die Heimischen, die in der Standartbesetzung antre-ten konnten, kamen nie ernsthaft in Bedrängnis, gaben in Summe nur das Doppel sowie ein Einzel ab und verließen damit die Platten als verdiente Sieger. In der Schluß-tabelle belegen Rehrl & Co mit Platz 7 einen soliden Mittelfeldplatz, der gerade nicht für das obere Playoff (Salzburger Liga) ausreicht. Für die Landesliga im Frühjahr liegen die Erwartungen damit jedoch hoch.

1.Klasse:
SV Schwarzach II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6
Für die zweite Tamsweger Mannschaft stand zum Abschluss ein Auswärtsspiel beim Tabellenletzten auf dem Programm und wieder einmal mussten mehrere Ausfälle ver-zeichnet werden, sodass Hans Jürgen Neumann und Josef Huber die Partie zu zweit in Angriff nehmen mussten. Davon unbeeindruckt gaben die beiden in Summe nur ein Spiel ab und blieben zum zehnten Mal in Folge ungeschlagen. Mit sieben Siegen, drei Unentschieden und lediglich einer Niederlage in der ersten Runde kann die Mann-schaft auf eine tolle Herbstsaison zurückblicken und belegt punktegleich mit dem Ta-bellenführer Platz 2. In dieser Zusammensetzung und Form ist dem Team im Frühjahr auch nach dem Aufstieg in die Landesklasse einiges zuzutrauen.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – TTC Kuchl V 5:5
Für Tamsweg III stand zum Saisonschluss ein Heimspiel gegen ein Team aus der TT-Hochburg Kuchl auf dem Programm. Die Gäste reisten mit einer sehr starken Nr.1 an, die sowohl die Einzel als auch das Doppel dominierte. Die restlichen Spiele holten sich jedoch überwiegend die Heimischen und retteten damit ein verdientes Remis. Dass dieser Punkt am Ende sogar noch zum überraschenden Herbstmeistertitel reichte, läßt das Team um Mannschaftsführer Andreas Thomasberger, neben dem bereits vorher festgestandenen Aufstieg in die 2.Klasse, zusätzlich feiern. Je zwei Einzelerfol-ge holten sich gegen Kuchl Frank Doppler und Karl Stöckl, Thomasberger feierte einen Sieg.

VonTTC Tamsweg

10. Herbstrunde

Zwei Mannschaften fixierten den Aufstieg
Die zehnte und vorletzte Runde der TT-Herbstsaison stand für die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg ganz im Zeichen eines Kräftemessens mit dem größten Salzburger Tischtennisclub von UTTC Salzburg. Im Spitzenspiel waren die Tamsweger chancenlos, in Summe endete der Vergleich jedoch zu Gunsten der Lungauer.

Landesliga:
UTTC Salzburg II – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 10:0
Wieder einmal mussten die Tamsweger auf ihre Nr.1 verzichten. Dabei stand als Gegner eine absolute Spitzenmannschaft (und dazu noch in der gegnerischen Halle), die große Ambitionen für einen Aufstieg in die Bundesliga hat, an den Platten. Dementsprechend einseitig war der Spielverlauf. Lediglich im Doppel kamen die Lungauer einem Teilerfolg nahe, mussten aber letztlich auch dieses abgeben und damit mit der ‚Höchststrafe’ die Heimreise antreten.

1.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – UTTC Salzburg V 8:2
Ein spannendes Duell war dagegen im Aufeinandertreffen in der 1.Klasse zu erwarten wo die Lungauer als Tabellendritter den Tabellenzweiten zu Gast hatten. Zu Beginn traf diese Erwartung auch zu, denn die erste Einzelserie war durch denkbar knappe Ergebnisse geprägt, aus der die Heimischen einen 2:1 Vorsprung herausholten. Mit einem relativ klaren Erfolg im Doppel durch Martin Lohfeyer/Hans Jürgen Neumann schien der Wiederstand der Gegner zu bröckeln, denn in der Folge übernahmen die Lungauer immer deutlicher das Komando. Sie eilten von Sieg zu Sieg und überzeugten am Ende die Zuseher mit einem unerwartet klaren Heimerfolg. Ausschlaggebend war eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. Neben dem Zähler im Doppel holten sich Lohfeyer 3 sowie Neumann und Josef Huber je zwei Einzelerfolge. Mit diesem vollen Erfolg sind die Lungauer auch theoretisch nicht mehr vom Aufstiegsplatz zu verdrängen.

3.Klasse:
UTTC Salzburg VII – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 3:7
Mit einer ähnlichen Ausgangsposition fuhr die dritte Tamsweger Mannschaft in die Landeshauptstadt wo es galt, zumindest einen Punkt für die endgültige Fixierung des Aufstieges mitzunehmen. Auch ohne den in Argentinien um Weltranglistenpunkte kämpfenden Mannschaftsführer Andreas Thomasberger boten die Lungauer von Beginn an eine überzeugende Leistung. Frank Doppler, Sebastian Eder und Karl Stöckl starteten gut in die Partie, holten sich mit einem klaren Erfolg im Doppel eine 3:1 Führung heraus und bauten diese in der Folge noch zu einem klaren und auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg aus. In den Einzelspielen war Stöckl dreimal, Doppler zweimal und Nachwuchsspieler Eder einmal erfolgreich. Das Doppel sicherten sich Doppler/Stöckl.

VonTTC Tamsweg

9. Herbstrunde

Erfolgreiche Woche für die Tamsweger Tischtennisteams – zwei Aufstiege zeichnen sich ab
Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg blieben in der 9.Meisterschaftswoche ungeschlagen und holten sich fünf von sechs möglichen Punkten.

Landesliga:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – USV St.Georgen I 7:3
Endlich wieder in Bestbesetzung – stellte sich bei der Lungauer Spitzenmannschaft auch sofort der Erfolg wieder ein. Auch nach der Rückkehr des frisch vermählten Adam Smuda als Nr.1 Spieler präsentierte er sich als Erfolgsgarant. Er holte sich alle drei Einzelsiege und bleibt damit in der laufenden Meisterschaft weiterhin ungeschlagen. Von ihrer besten Seite zeigten sich auch seine beiden Mitstreiter Josef Rehrl und Jürgen Dück, indem beide mit je zwei Zählern zum letztlich klaren Heimerfolg beitrugen. In der Tabelle findet sich die Mannschaft im Mittelfeld – für das Erreichen des oberen Playoff dürfte der Zug jedoch, auch im Hinblick auf die schwere restliche Auslosung, bereits abgefahren sein.

1.Klasse:
ASV Taxham I – TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 5:5
Weiterhin sehr erfolgreich verläuft die Saison für das zweite Tamsweger Team. Obwohl auch diese Woche auf Hans Jürgen Neumann verzichtet werden musste konnte das Trio um Mannschaftsführer Martin Lohfeyer im schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus der Landeshauptstadt eine Niederlage durch eine augeglichene Mannschaftsleistung verhindern. Dabei mißglückte der Start mit einem 0:3 aus der ersten Einzelserie vollends. Ein klarer Erfolg von Lohfeyer/Huber im Doppel brachte in der Folge jedoch die Wende. Josef Huber konnte auch seine beiden weiteren Einzelspiele nach hartem Kampf mit viel Routine für sich entscheiden und Lohfeyer sowie Peter Scheuerer steuerten jeweils einen wichtigen Zähler bei. Damit kann man mit viel Selbstvertrauen in die letzten beiden Herbstrunden gehen, denn der Aufstieg in die Landesklasse ist so gut wie fixiert.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – USV St.Georgen IV 7:3
In einer ähnlichen Position befindet sich die Mannschaft Tamsweg III nach dem zwar schwer erkämpften aber letztlich doch klaren und in dieser Höhe auch verdienten Heimerfolg gegen das junge Flachgauer Trio. Ein Aufstiegsplatz in die 2.Klasse ist den Lungauern wohl nur noch theoretisch zu nehmen. Von seiner besten Seite präsentierte sich wieder einmal Mannschaftsführer und Behindertensportler Andreas Thomasberger, der alle seine Einzel mit großem Einsatz für sich entscheiden konnte und mit Karl Stöckl auch das Doppel erfolgreich gestaltete. Er konnte damit kurz vor seiner Abreise zum Weltranglistenturnier in Buenos Aires seine gute Form unter Beweis stellen. Zwei Einzelerfolge gingen auf das Konto von Stöckl und Nachwuchsspieler Sebastian Eder zeigte sein sportliches Talent mit einem Sieg auf.